Kristina Yantsens fünf Bachelorette-Tipps: "So gewinnen die Männer Nadine Klein für sich"

Kristina Yantsen konnte den Bachelor von sich überzeugen. Gehalten hat die Beziehung zwar nicht, trotzdem weiß sie am besten, wie man in kürzester Zeit den besten Eindruck hinterlässt

Kristina Yantsen

Wenn jemand sagen kann, wie man einen Mann um den Finger wickelt, dann Kristina Yantsen. Die 25-Jährige angelte sich den letzten Bachelor Daniel Völz und bekam von ihm die letzte Rose überreicht. Gehalten hat die Beziehung zwar nicht, doch Kristina weiß, wie man in kürzester Zeit den besten Eindruck hinterlässt. Deshalb gibt sie jetzt Tipps, die den aktuellen Kandidaten bei "Die Bachelorette" beim Werben um Nadine Klein sehr hilfreich sein könnten. 

1. "Jede Frau wünscht sich einen starken Mann, bei dem sie sich sicher fühlen kann. Kein Macho, aber einen Beschützer."

Daniela Büchner & Co.

Sind das die neuen "Dschungelcamp"-Kandidaten?

Daniela Büchner
In wenigen Monaten beginnt die neue Staffel von das "Dschungelcamp", um mögliche Kandidaten wird allerdings schon jetzt heiß diskutiert. Wer laut Informationen von "Bild" bereits zugesagt hat, sehen Sie im Video.
©Gala

2. "Männer, die über ihre Gefühle sprechen können, sind sehr attraktiv. Ich brauche niemanden, der sich verstellt oder für etwas ausgibt, was er nicht ist. Auf Dauer funktioniert eine Beziehung nur, wenn man offen und ehrlich zueinander sein kann."

3. "Was mich sehr beeindruckt ist Höflichkeit. Ein Gentleman, der seiner Frau die Tür aufhält oder der Mutter seiner Freundin Blumen mitbringt, wenn er sie kennenlernt.. Ich finde das gehört sich einfach und sollte auch heutzutage nicht aus der Mode kommen."

4. "Eine Frau möchte nicht auf ihr Äußeres reduziert werden. Komplimente für eine gute Figur oder ein schönes Kleid, sind zwar in Ordnung, viel wertvoller sind sie aber, wenn sie an die inneren Werte gerichtet sind. Wir Frauen merken dann, dass der Mann sich wirklich mit uns als Person beschäftigt hat und ihm etwas an uns liegt."

5. "Bei vielen Frauen kommt es auf die kleinen Dinge an. Es  reicht schon eine kleine Aufmerksamkeit, um zu zeigen, dass man an sie gedacht hat. Und einfach mal spontan sein, einen Tag ans Meer fahren, picknicken im Park oder zusammen die Sterne anschauen. Das liebt jede Frau"

Besonders wichtig findet Kristina Authentizität: "Ich würde den Kandidaten raten, sich nicht zu verstellen und nicht die üblichen Macho-Sprüche zu bringen – darauf steht Nadine bestimmt nicht. Am Ende siegt immer die Natürlichkeit, denn nicht nur Nadine, sondern auch die Zuschauer merken sehr schnell wer ehrlich und mit Herz dabei ist und wer nicht." Genau bei dem Punkt hat Kristina Recht. Schließlich flog Macho-Kandidat Sascha schon in der ersten Nacht der Rosen raus. 

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche