Die Bachelorette 2018: Diese Kandidaten haben "prominente" Unterstützung

Erst vorgestern (18. Juli) haben sich zwanzig Männer auf den Weg zur griechischen Insel Korfu gemacht, um in der fünften Staffel "Die Bachelorette" Nadine Klein kennenzulernen. Manche von ihnen setzen schon jetzt auf "prominenten" Support

Was ist denn hier los? Der "Bachelorette 2015"-Gewinner Patrick Cuninka und Brian, Teilnehmer, der aktuellen Staffel "Die Bachelorette" 2018.

Schon vor Beginn der Ausstrahlung der Rosen-Kuppel-Show netzwerken manche der zwanzig "Bachelorette"-Kandidaten, was das Zeug hält. So haben sich zwei Fan-Teams herauskristallisiert – ein "Team Fitnessmodels" und ein "Team München". Ist hier etwa eine neue Form der Rosen-Verbrüderung im Anmarsch? GALA nimmt die angehenden Konstellationen unter die Lupe.

Die Bachelorette 2018: Sind "Rosenbrüder"-Netzwerke wieder en vogue?

In der letzten Staffel "Die Bachelorette" mit Jessica Paszka wurden die Zuschauer Zeuge dessen, wie sich einige der männlichen Anwärter eng untereinander anfreundeten. Kein Wunder, denn wenn zwanzig Männer tagein tagaus gemeinsam eine Villa bewohnen, kommt MANN sich nunmal näher. So war die Idee der selbsternannten "Rosenbrüder" geboren. Es war schon fast romantisch, wie sie umeinander Tränen verdrückten, wenn einer ihrer Männer keine Rose bekam und daher die Luxusvilla verlassen musste. Aber schon bald sah man einander wieder - entweder privat, oder etwa bei der Deutschland-Premiere von "Bachelor in Paradise" – dem Klassentreffen aller "Bachelor"- und "Bachelorette"-Teilnehmer.

Die Bachelorette 2018

Diese Männer buhlen um das Herz der "Bachelorette"

Daniel (27), Vertriebsingenieur aus Bad Saulgau ...
...glaubt „das Aussehen ist nun mal der Türöffner …“ 
Alexander (29), Personal Trainer aus Gammelby ...
... findet "Familie geht über alles." 

40

Derzeit jedoch macht sich ein ganz neues Phänomen bemerkbar: Alte "Bachelorette"-Kandidaten und Teilnehmer der aktuell fünften Staffel, die um das Herz von Nadine Klein buhlen, verbrüdern sich. Eine neue Generation angehender "Rosenbrüder" findet Unterstützung durch ehemalige "Bachelorette"-Kandidaten. Wie kommt das denn?

Team Fitnessmodels: Sebastian Fobe + Maxim Sachraj

Kurz bevor die Identität der fünften "Bachelorette" vom Privatsender RTL enthüllt wurde, standen die männlichen Kandidaten bereits fest. So wie auch Maxim. Maxim Sachraj, 29, ist Ingenieur und Fitnessmodel in Hamburg. In seiner Instagram-Story nahm er Ex-Kandidat Sebastian Fobe, 32, aufs Korn. In einer Entweder-Oder-Umfrage stellte Maxim die Frage, wer wohl die neue "Bachelorette" werden würde und markierte auf beiden Antwortmöglichkeiten Sebastian Fobe. So viel Mut und Witz wurde sogleich beantwortet - und zwar in der Instagram Story des polarisierenden Fitnessmodels Fobe aus Hannover selbst. Beide Männer verbindet die Teilnahme an der "Rosen-Show" und ihr Interesse an Fitness. War es Liebe auf den ersten Klick? Die Lovestory der beiden wurde bald schon durch ein Foto-Shooting gekrönt.

Sebastian Fobe und Maxim sind beide mutig, brünett, muskulös und machen gerne Fotos mit Rosen. Bei so vielen Gemeinsamkeiten steht Sebastian ganz öffentlich zu seinen Gefühlen und schreibt auf Instagram: "Meine Rose würdest du immer bekommen. Ich bin gespannt und wünsche dir viel Erfolg mein Freund! Sei so wie du bist, denn das ist genau richtig (Kussmund-Smiley)." Hachja, wenn dies nicht der Beginn einer echten Männerliebe ist? Aber Achtung Jungs, ihr seid nicht alleine ...

Team München: Patrick Cuninka + Brian Dwyer

Optisch könnten sie Brüder sein: Der "Bachelorette 2015"-Gewinner Patrick Cuninka, 28, und Brian Dwyer. Der 27-jährige Maler und Lackierer aus Sauerlach (bei München) nimmt, so wie auch Maxim, aktuell bei der Kuppel-Show auf RTL teil.  Was in der ersten Folge mit Nadine Klein auf Anhieb super funktionierte, denn sie sprachen Bayrisch, scheint auch mit Patrick gut zu klappen. Die beiden "Bachelorette"-Teilnehmer verbindet ihre Heimat München.

Und auch Nadine Klein ist gebürtige Münchnerin – ob Brian diesen Tipp zum Gesprächseinstieg von Patrick erhalten hat? Wohl kaum, denn die Männer treffen das erste Mal vor Kameras auf die "Bachelorette", als sie in Korfu aus dem Auto steigen. Da gehören Fragen wie "Wie alt bist du?", oder "Wo kommst du her?" immer zum Standard-Repertoire der aufgeregten maskulinen Erwachsenen. Auch Nadine hat über die vorerst oberflächlichen Gespräche mit Brian großzügig hinweggesehen, da der gutaussehende Münchner "total ihrem Typ entspreche", so die "Bachelorette" in Folge 1. Patrick Cuninka outet sich ebenfalls auf Instagram als Fan des "Team Brian" und ist als ehemaliger Gewinner sicherlich kein schlechter Support in Sachen Liebessuche im TV. Fair enough, das alles sind zu Beginn schon gute Voraussetzungen für Brian.

Fazit: Instagram verbindet Bachelorette-Männer

Bei so viel Testosteron und Liebesbekundungen untereinander wird spätestens jetzt klar: An Liebe untereinander mangelt es den "Bachelorette"-Kandidaten offensichtlich nicht. Doch lässt sich echte Männerliebe eben nicht immer eins zu eins auf die Damenwelt übertragen. Der Faktor "Identifikation" ist – wie sich zeigt –eine wichtige Grundvoraussetzung für Sympathie. Doch Nadine Klein wird genau überprüfen, welcher Charakter hinter welcher Fassade steckt und wird dort, wo beides zusammenpasst, die Männer gewähren lassen.

Lesetipp der Redaktion:

Style-Check

Unser erster Eindruck der Bachelorette-Kandidaten

Sie packen ihren Koffer für die Bachelorette und packen ein: Ein weißes Shirt und eine dunkle Cap. Etwa so könnte man beschreiben, was fast alle Kandidaten in der RTL-Show tragen.
Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche