Diane von Furstenberg: Die Fashion-Fürstin von New York

Mode-Ikone, erfolgreiche Unternehmerin – und nun auch TV-Star: Diane von Furstenberg ist immer beschäftigt. Ihre wichtigste Mission: Sie will Frauen, die Herausragendes leisten, eine Stimme geben

Familienfotos, Souvenirs von ihren vielen Reisen, farbiges Interieur: Danie von Furstenberg an ihrem Arbeitsplatz.

Neue Serie: "House of DVF"

Der Blick ist direkt, das Lächeln freundlich und ihre tiefe Stimme unaufgeregt: "Perfektionismus ist kein Makel", sagt Diane von Furstenberg zu der jungen Frau, die ihr gegenüber sitzt und sich bei der Modedesignerin für eine Position als Markenbotschafterin bewirbt. Ob sie den Posten bekommt, wird sich erst im Laufe der ersten Staffel von "House of DVF", einer neuen Reality-TV-Show, herausstellen. Sicher ist aber, dass die junge Anwärterin jede Menge von ihrem berühmten Vorbild lernen kann. Denn kaum eine andere Designerin arbeitet so lange und so erfolgreich im Fashion-Business wie Diane von Furstenberg.

Während sich andere mit 68 Jahren zur Ruhe setzen und auf die Früchte ihrer Arbeit zurückblicken, denkt von Furstenberg noch lange nicht ans Aufhören. Im Gegenteil, die gebürtige Belgierin ist umtriebiger denn je. Neben ihren Mode-, Accessoire- und Interieur-Kollektionen, die sie weltweit in 56 Ländern und 106 eigenen Boutiquen verkauft; engagiert sie sich in Hillary Clintons Organisation Vital Voices. Zudem ist sie seit acht Jahren Präsidentin der Vereinigung amerikanischer Designer CfDA, und mit ihrer Familienstiftung kümmert sie sich um Parkprojekte in ihrer New Yorker Nachbarschaft.Und jetzt das i-Tüpfelchen: eine eigene TV-Sendung.

In der neuen TV-Casting-Show "House of DVF" (E! Enterntainment, ab 11. Januar, sonntags 21 Uhr) sucht Diane von Furstenberg eine Markenbotschafterin für ihr Unternehmen.

"Mir wurden schon die unterschiedlichsten Ideen für eine Show angeboten, aber die meisten davon gefielen mir nicht, weil Frauen darin oft als Objekt dargestellt werden", so von Furstenberg zu GALA. "Das Konzept von 'House of DVF' ist spannend, weil junge, ambitionierte Mädchen eine Chance bekommen, die ihr Leben verändern kann. Ich möchte ihnen dabei helfen. Gerade im Alter zwischen 19 und 25 Jahren werden doch oft Entscheidungen fürs Leben gefällt. Die Frage ist nur: Welchen Weg schlägt man ein?"

Schlüsselmoment vor 40 Jahren

Während sie Fernsehen schaute, kam ihr die Idee für ihr legendäres Wickelkleid aus Jerseystoff. Damit kreierte sie ihre erste Kollektion. Das körperumschmeichelnde Kleidungsstück wurde zum Erfolg: Mehr als 150 Millionen US-Dollar Umsatz machte sie noch im selben Jahr. 1976, mit 29, schaffte sie es auf das Cover der "Newsweek" und wurde mit Coco Chanel verglichen.

"Das Wickelkleid bezahlte mein Apartment an der Fifth Avenue, die Ausbildung meiner Kinder, mein Haus auf dem Land und mein Loft im Meatpacking District", schreibt die New Yorker Geschäftsfrau in ihrer Autobiografie "The Woman I Wanted to Be". Bis heute ist die "Uniform der Leichtigkeit", wie die Schöpferin das praktische Dress augenzwinkernd nennt, ihr größter Coup.

VIP-Fans

Promis, wie Gwyneth Paltrow, Uma Thurman, Sarah Jessica Parker und Michelle Obama lieben das taillierte, knielange Kleid mit dem gewickelten Dekolleté-Ausschnitt. Dass man damit sogar ein politisches Statement setzen kann, bewies die Freiheitskämpferin Ingrid Betancourt: Nach jahrelanger Geiselhaft bei kolumbianischen Guerillas präsentierte sie sich nach ihrer Freilassung in einem "DVF Wrap Dress" mit pinkem Camouflage-Muster der Öffentlichkeit. "Sieben Jahre musste ich männliche Tarnkleidung tragen. Auch wenn mich das Muster an meine Unfreiheit erinnert, spüre ich in diesem Kleid erstmals wieder meine weibliche Seite."

Sie bewundert Angela Merkel

Diane von Furstenberg bedeutete diese Geste sehr viel, Betancourt zählt heute zu ihren besten Freundinnen. Generell sind ihr starke Frauen, die sich wirtschaftlich, politisch und sozial engagieren und damit etwas bewegen, sehr wichtig. Deswegen vergibt sie seit 2010 den DVF-Award an internationale weibliche Persönlichkeiten, die Herausragendes geleistet haben. "Ich will ihnen damit eine Stimme geben", sagt von Furstenberg. Sie bewundert Angela Merkel und wünscht sich Hillary Clinton als nächste US-Präsidentin. "Hillary bringt auf jeden Fall alles mit, um diesen Posten zu bekleiden."

Das Erbe ihres Modeimperiums und ihre Familie sind zwei weitere Herzensangelegenheiten. So sucht die Unternehmerin inzwischen einen Nachfolger, der das operative Tagesgeschäft übernehmen kann. "Ich werde mich nie komplett zurückziehen. Aber mir ist es wichtig, dass mein Lebenswerk von sicherer Hand geführt wird."

Wenn es so weit ist, wird sie dann mehr Zeit mit Ehemann Barry Diller, ihren beiden Kindern Alexandre und Tatiana und ihren vier Enkelkindern verbringen? Wird sie noch mehr reisen oder sich auf ihrem Landsitz "Cloudwalk" in Connecticut zur Ruhe setzen? "Das Schönste an meinem Job ist doch, dass ich Träume in die Realität umsetzen kann. Solange mir das gelingt, mache ich weiter."

TV-Tipp: Ab dem 11. Januar 2015 sucht Diane von Furstenberg in ihrer neuen Sendung eine Markenbotschafterin für ihr Label. E! Entertainment begleitet acht ehrgeizige, junge Frauen auf dem spannenden Weg zu ihrem Traumjob. "House of DVF" - immer sonntags um 21 Uhr auf E! Entertainment.

Diane von Furstenberg

"House of DVF"

Diane von Furstenberg: "House of DVF"

Themen

Erfahren Sie mehr: