VG-Wort Pixel

Diane Kruger Seriendebüt in den USA

Deutschlands Hollywood-Export Diane Kruger gibt nun sein internationales Serien-Debüt: Sie wird in der amerikanischen Serie "The Bridge" eine Hauptrolle übernehmen

Bisher widmete sich Diane Kruger vor allem großen Kinoproduktionen, nun steht für den erfolgreichen deutschen Hollywood-Export ein TV-Projekt an: In der Serie "The Bridge" wird sie die Hauptrolle übernehmen.

Die 36-Jährige wird laut "justjared.com" die Kommissarin "Sonya North" verkörpern, die gemeinsam mit einem mexikanischen Agenten die Morde eines Serienkillers aufklären will. Die Morde passieren auf beiden Seiten der US-mexikanischen Grenze. Das Vorbild für die Serie liefert die skandinavische Ausgabe von "The Bridge", die in Schweden als "Bron" und in Dänemark als "Broen" bekannt ist.

Die US-Adaption wird vom amerikanischen Sender "FX" produziert werden, der auch für Erfolgsformate wie "American Horror Story" oder Charlie Sheens "Anger Management" bekannt ist. Noch in diesem Herbst werden die Dreharbeiten in Los Angeles und El Paso beginnen.

Kruger folgt mit dem Ausflug ins TV-Geschäft ihrem Freund Joshua Jackson, der mit Serienhits wie "Dawson's Creek" und "Fringe - Grenzfälle des FBI" Erfolge feierte. Bei "Fringe" konnte Diane Kruger sogar schon einmal mit einem Gastauftritt Serienluft schnuppern.

Ihren Hollywood-Durchbruch schaffte Kruger an der Seite von Brad Pitt in "Troja", zudem spielte sie in Quentin Tarantinos "Inglourious Basterds" mit. Zuletzt übernahm sie die Rolle der Marie Antoinette in "Leb wohl, meine Königin", dem Eröffnungsfilm der 62. Berlinale.

Mit dem Kanadier JoshuaJackson lebt Diane Kruger abwechselnd in Vancouver und Paris. Neben ihrem Seriendebüt wird sie bald auch in den Filmen "Special Forces", "The Host" und "Green Blades Rising" zu sehen sein.

mth

gala.de

Mehr zum Thema

Gala entdecken