VG-Wort Pixel

"Der Bergdoktor" Klartext! Ronja Forcher über Ausstiegspläne

Ronja Forcher
© Getty Images
Alle News zum "Bergdoktor" im GALA-Ticker: Ronja Forcher spricht über möglichen Ausstieg +++ Hans Sigl teilt seine Gedanken zur Coronakrise. 

"Der Bergdoktor: Alle News und Entwicklungen zur Arztserie

7. April

Ronja Forcher über möglichen Ausstieg

Ronja Forcher, 23, ist schon von Anfang an Teil der erfolgreichen Serie "Der Bergdoktor". Seit der ersten Folge, die 2008 über die TV-Bildschirme flimmerte, spielt sie in der beliebten ZDF-Serie die Rolle der Lilli.

Nach so langer Zeit denkt man bestimmt auch mal über einen Ausstieg aus der Serie nach, sorgen sich eingefleischte Fans von "Der Bergdoktor". "Promipool" stand Ronja Forcher in einem Interview diesbezüglich nun Rede und Antwort und gab zum Glück Entwarnung. Noch plant die Schauspielerin keinen Ausstieg. "Solange mir mein Beruf Spaß macht, bin ich gerne und mit meinem ganzen Herzen dabei. Das wird sich so schnell auch nicht ändern. „Der Bergdoktor“ ist mehr als nur irgendein Projekt. Ich bin damit groß geworden und der Erfolg der Serie und unsere Fans sind mir extrem wichtig", so der Bergdoktor-Star. 

6. April 

Hans Sigls deutliche Worte zur Coronakrise begeistern die Fans

"Der Bergdoktor"-Star Hans Sigl ist ein Mann deutlicher Worte. Sowohl bei Facebook als auch bei Instagram postet der beliebte Schauspieler regelmäßig seine Meinung und seine klare Haltung zu aktuellen Geschehnissen - sei es gegen Krieg oder auch zum aktuell kursierenden Coronavirus. Der gestrige Sonntag scheint den Martin-Gruber-Darsteller nachdenklich gemacht zu haben. Und so lässt er seinen Worten auf Facebook freien Lauf. 

Dabei teilt Sigl seine Gedanken zur Kindererziehung und warum junge Mütter es in der momentanen Lage so anstrengend fänden, die Kinder zu betreuen. "Alles ist nachvollziehbar und alles ist verständlich. aber gleichzeitig ist es einfach interessant zu beaobachten, mit welcher kraft junge mütter sich gegen die gegebene dinge stemmen. dann lernt das kind eben nicht mathe, oder chemie oder spanisch oder stochastik. [...] und dann ist eben das, was zu lernen ist, eben die tatsache lernen zu wollen!! nicht der stoff, sondern die idee dahinter (Originalzitat)." Seiner Ansicht nach sei jetzt nicht das Lernen der Kinder, sondern die Erkenntnis, dass die Eltern den Kindern vermitteln können, worum es jetzt ginge.

"Und insofern bin ich meinem klassenlehrer von damals immer noch dankbar, denn er sagte, es sei nicht wichtig, dass man die fakten lernt, sondern es ist immer wichtig, dass man weiß wo man die fakten herbekommt", führt der Schauspieler weiter aus. "Und darum geht es eben auch. die priorität zu setzen und auch mal sagen zu können, ich lasse es … mal sein.. entweder die strikte vorgabe zu erfüllen oder eben auch mal das nichtstun kann man lassen. aber beides muss man wollen. deswegen.. wollt, was ihr wollt, aber wollt was", setzt er weiter fort und wünscht im Anschluss seinen Followern einen schönen Tag.

Diese sind begeistert, denn Hans Sigls Sonntags-Posting hat verglichen zu seinen anderen Beiträgen besonders viele Likes abgesahnt. "Wunderbar geschrieben", stimmt dem Schauspieler ein Fan zu. "Gute Gedanken", kommentiert ein anderer und "Danke und sehr schön geschrieben", meint ein Dritter. 

News zu "Der Bergdoktor"der vergangenen Wochen lesen Sie hier. 

"Der Bergdoktor": Daten und Fakten 

  • "Der Bergdoktor" ist eine Arztserie, die seit 2008 im ORF 2 und im ZDF ausgestrahlt wird.
  • Bislang wurden 13 Staffeln produziert
  • Staffel 14 startet voraussichtlich im Jahr 2021

Verwendete Quellen: Facebook

yku / rbr Gala

Mehr zum Thema