Der Bachelor 2018: Die besten Sprüche aus der ersten Folge

Wenn ein Junggeselle mit 22 Frauen (und einer Oma) zusammenkommt, wird es für den Zuschauer ziemlich lustig. So passiert beim Start der RTL-Dating-Show "Der Bachelor"

Der "Bachelor" Daniel Völz und die 22 Kandidatinnen, die ihm den Kopf verdrehen wollen

Der "Bachelor 2018" ist gestartet! Am Mittwoch lernte , 32, gleich 22 neue Frauen kennen, die sein Herz erobern wollen. Die lustigsten, peinlichsten und coolsten Sprüche aus Folge eins fasst Gala für Sie zusammen.

1. Oma ist die Beste!

Bevor die Suche nach der Traumfrau beginnt, will Daniel seiner Oma beichten, dass er seine nächste Freundin im Fernsehen finden will. Er trifft sich mit der rüstigen Dame in einem Berliner Restaurant. "Ich hab da Neuigkeiten für dich. Ich weiß nicht, ob du es so gut kennst. Aber: Ich bin der neue Bachelor." "Wat?" fragt die Oma erstaunt und fordert: "Kläre mich mal bitte auf." "Du fragst immer nach einer Freundin. Dann habe ich gleich 22 davon," erklärt Daniel das Konzept vom "Bachelor". "Sag mal, geht’s noch?" fragt die rüstige Dame schmunzelnd. "Komm' mir nur nicht wieder mit so ner Kleinen an! Die letzte ging dir doch nur bis zur Brust." Am Ende des Gesprächs fragt sie ihren Enkel: "Haste Geld? Brauchste was?“ Und schiebt dem smarten Rosenkavalier ganz cool einen 50-Euro-Schein über den Tisch.

2. Der erste Eindruck zählt – leider!

Wie gewohnt werden die Kandidatinnen in einer Limousine zur Bachelor-Villa chauffiert. Dort steht am Eingang schon der Rosenkavalier, um die Damen in Empfang zu nehmen. Wie bei jedem Kennenlernen gilt auch hier: Der erste Eindruck zählt! Luisa aus Hannover versucht es mit – sagen wir mal – Ehrlichkeit. "Ich arbeite zur Zeit als Hostess, freiberuflich (…) Ich habe keine Lust, die ganze Zeit von Montag bis Freitag komplett den ganzen Tag zu arbeiten", eröffnet sie Daniel, als der nach ihrem Beruf fragt. Der Immobilienmakler reagiert diplomatisch, aber bestimmt: "Ich glaube, ihre Art, die Arbeit anzugehen, ist schon wesentlich anders als meine."

3. Träumen darf man ja

Kandidatin Maxime ist da schon deutlich ambitionierter als Luisa. Die 23-Jährige studiert Kommunikationsdesign und hat ein Händchen für Zeichnungen. Ihr großer Traum ist es, "ein Imperium aufzubauen wie Walt Disney." Dass die Umsetzung schwierig wird, gibt sie allerdings zu. Dem Bachelor bringt sie einen selbstgezeichneten Comic mit – und punktet damit auf ganzer Linie! Sie bekommt die erste Rose. 

Der Bachelor 2018

Das sind die Kandidatinnen

Diese 22 Traumfrauen wollen das Herz des Bachelors erobern.
Christina (28), Model aus Koblenz (Ab der 3. Folge mit dabei)  Ausgeschieden in Folge 3   Christina hat sich ihren großen Traum erfüllt und arbeitet seit elf Jahren als Model. Besonders stolz ist Tina, wie sie von Freunden genannt wird, auf ihre Fotos im Playboy – als Miss September 2017 durfte sie sich jüngst in dem beliebten Männer-Magazin präsentieren. Das nächste große Ziel: Den Titel "Playmate des Jahres" einheimsen und dann die US-Ausgabe des Männermagazins schmücken.  Ansonsten ist die 28-Jährige ein echtes Actiongirl: In ihrer Freizeit fährt Tina gern Motorrad und liebt generell alles, was mit Geschwindigkeit zu tun hat. Nach anderthalb Jahren Singledasein hofft die toughe Powerfrau darauf, die Straßen demnächst mit dem Bachelor unsicher zu machen. Der sollte im Idealfall „genauso abenteuerlustig und temperamentvoll wie ich sein“. Wie sie ihren Traummann erobern möchte? „Ich spiele gerne mit meinen Reizen …“
Samira (23), Barkeeperin aus München (Ab der 3. Folge mit dabei)  Temperament von Kopf bis Fuß und eine starke Persönlichkeit mit klarem Ziel vor Augen – Samira weiß genau was sie will. In ihrem Job als Barkeeperin wird die 23-Jährige mit türkischen Wurzeln oft von Männern angesprochen, doch der Richtige war bislang nicht dabei.  Seit November 2015 ist Samira, die sich selbst als „fürsorgliche, liebenswürdige Diva“ bezeichnet, nun schon alleinstehend. Doch damit soll jetzt Schluss sein. Denn auch wenn die geprüfte Handelsfachwirtin als selbstbewusster Single durchs Leben geht, steht die Gründung einer eigenen Familie für die exotische Schönheit an erster Stelle. Samira ist ein echter Familienmensch, ihre Mama ist ihr großes Vorbild. Der bislang wichtigste Moment im Leben der hübschen Brünetten: „Als meine Skoliose-OP vor drei Jahren gut verlaufen ist und ich aus der Narkose aufwachte. Ich wusste, dass sich ab diesem Zeitpunkt alles zum Positiven wendet.“
Meike (26), Krankenschwester aus Köln  Eine Frau zum Pferde stehlen: Mit Meike würde der Bachelor eine Frau wählen, mit der man durch dick und dünn gehen kann. Die 26-Jährige lebt in Köln, arbeitet dort als Krankenschwester in einer Privatklinik und studiert im letzten Semester Management im Gesundheitswesen. In ihrer Freizeit geht die extrovertierte Kölnerin mehrmals die Woche ins Fitnessstudio, entspannt gerne in der Sauna oder geht auf Reisen: „Ein Skiurlaub und einmal Ibiza pro Jahr sind ein Muss, dazu gerne ein paar Kurztrips …“  In ihrer Wohnung herrscht absolute Ordnung, dasselbe erwartet Meike auch von der Ladys Villa. Allerdings gibt sie zu, „die Küche und ich sind nicht die besten Freunde“. Oberstes Gebot in Miami: Eroberung des Bachelors. Für ihn möchte die kölsche Frohnatur kämpfen, denn nach zweieinhalb Jahren als Single wünscht Meike sich wieder eine feste Partnerschaft. Bisher kreuzten ihre hohen Ansprüche das Beziehungsglück - kann der Bachelor überzeugen?

25

4. Peinliche Verwechslung

Die Nacht der Rosen beginnt. Am Pool plaudert Daniel als erstes mit Kandidatin Janina – und tritt mächtig ins Fettnäpfchen. Dabei wollte er sich eigentlich nur dafür entschuldigen, dass er die Blondine nach ihrer Ankunft mit der Limousine nicht zur Tür der Villa geleitet hatte. "Du warst ja die Erste, die raus gekommen ist. Ich hab dich leider nicht zur Tür gebracht. Ich hoffe, du nimmst mir das nicht so übel“, sagt Daniel. Die Blondine stutzt, schaut ungläubig – und klärt auf: Nicht sie, sondern Kandidatin Lina war die Erste. Macht nichts, lieber Bachelor! Bei 22 Frauen kann man schon mal durcheinanderkommen. Sieht auch Janina so und verzeiht Daniel.

5. Ein tierisches Kompliment

Daniel versucht sein Smalltalk-Glück bei Lina (diesmal die richtige). Gesprächsthema: Haustiere. Der Bachelor ist stolzer Besitzer einer französischen Bulldogge namens Bella - und vergleich seine Vierbeinerin prompt mit der attraktiven Blondine vor ihm. "Sie ist genauso hübsch", schmeichelt Daniel Linas auf skurrile Weise. Doch auch bei diesem verbalen Fettnäpfchen hat der Wahl-Amerikaner Glück im Unglück: Optisch mit einer Hundedame verglichen zu werden stört Lina nicht. Im Gegenteil: Artig bedankt sie sich für das tierische Kompliment. Doch das etwas seltsame Gespräch geht noch weiter: Sie habe ein Kaninchen, sagt Lina. Das weckt bei Daniel eine traumatische Kindheitserinnerung: "Ich hatte mal ein Meerschweinchen, das wurde von einem Kaninchen tot gebissen." Lina lachend: "Das war aber nicht meins." Der Bachelor: "Nein, ich glaube nicht." Ah ja! Merke: Flirten kann die Gedanken offenbar ganz schön durcheinanderbringen.

Unsere Video-Empfehlung zu diesem Thema:

Der Bachelor 2018

Hängt er noch an seiner Ex-Freundin?

Daniel Völz ist "Der Bachelor 2018"
Es ist wieder der Moment gekommen, an dem 22 Kandidatinnen um einen Junggesellen buhlen. Doch die Ex-Freundin des diesjährigen "Bachelor" Daniel Völz, scheint immer noch eine wichtige Rolle in seinem Leben zu spielen. Mehr dazu, sehen Sie in diesem Video!
© Gala



Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche