VG-Wort Pixel

Der Bachelor 2018 Das sagt Daniel Völz zu den Sex-Gerüchten

Daniel Völz
Daniel Völz
© MG RTL D
"Bachelor" Daniel Völz gilt schon jetzt als nicht gerade zurückhaltend, wenn es um Intimitäten mit den Kandidatinnen geht. Doch stimmen diese Gerüchte wirklich? 

Ist Daniel Völz wirklich der wildeste bzw. sexgeilste "Bachelor" aller Zeiten? Dieses Image haftet dem 32-Jährigen zumindest seit einigen Tagen an. Ein Insider behauptete gegenüber dem "OK!"-Magazin: "Daniel wollte so häufig Sex, dass RTL eingreifen musste!" Bitte was? Dieser Ruf ist ja nicht unbedingt der schlechteste, aber auch nicht gerade der charmanteste. Aber was ist wirklich dran an der Behauptung, Daniels Sex-Bedürfnis musste von dem Sender gebremst werden? Der Wahl-Amerikaner nimmt jetzt selbst Stellung zu den Gerüchten.

Daniel Völz trifft seine Entscheidungen selbst

"Da hat keiner eingegriffen. Höchstens, um mal die Sektflasche zu wechseln. Was sich zwischen den Mädels und mir abgespielt hat, wird man sehen. Aber die Entscheidung blieb immer bei mir und den Kandidatinnen", klärt Daniel gegenüber dem "Berliner Kurier" auf. Nun gut, zurechtgewiesen wurde der Rosenkavalier offenbar nicht.

Sex gehört für ihn aber auf jeden Fall dazu

Was den Sex betrifft, räumt Daniel immerhin ein: "Sagen wir es mal so: Sex gehört auch dazu, um Entscheidungen zu treffen, wie das zusammen weitergehen könnte. Wenn man jemanden gefunden hat und in sein Herz geschlossen hat, gehört Sex dazu. Man kann dem Partner vieles sagen, aber manche Sachen kann man eben nur zeigen."

Klingt ganz danach, als sei es während der Dreharbeiten wirklich zu dem ein oder anderen Schäferstündchen mit den Kandidatinnen gekommen. Ob wir das in den nächsten Wochen auch in der Sendung erfahren?

Unsere Video-Empfehlung zum Thema:  

jno Gala

Mehr zum Thema