Der Bachelor 2016 im GALA-Interview: "Ich bin nicht perfekt"

Nach der ersten Folge kennt das Netz nur ein Thema: Den Sprachfehler von Bachelor Leonard. Er nimmt es locker

Leonard Freier

Da ist er endlich wieder: Der Bachelor! Seit gestern sucht "Rtl"-Junggeselle Leonard Freier, 30, in der sechsten Staffel der Kuppelshow wieder nach der ganz großen Liebe.

Und dieses Mal hat sich "Rtl" wirklich ins Zeug gelegt, ein ganz besonderes Exemplar Mann aufzutreiben: erfolgreicher Unternehmensberater, liebender Vater und ehrenamtlicher Helfer. Nebenbei ist der 30-Jährige auch noch attraktiv und ziemlich gut gebaut.

Das Netz macht sich über den Bachelor lustig

Doch all das interessierte die Netzgemeinde nach den ersten Worten des Bachelors herzlich wenig. Bei Twitter gab es nur ein Thema: Leonards Sprachfehler. "Alsszo dasszz iszzt der neue bachelor..." und "ßüß" kommentierten die User die kleine Schwäche des Rosenkavaliers.

"Ich bin nicht perfekt"

Vor der Häme des erbarmungslosen Internets fürchtet sich der Berliner trotzdem nicht. "Jeder Mensch ist, wie er ist. Ich bin nicht perfekt, das muss ich auch nicht sein, will ich auch nicht. Jeder Mensch hat seine Macken. die auch zu ihm gehören", so "Bachelor" Leonard zu GALA. Das klang beim letzten Interview zwar noch anders. ("Ich bin ein Typ Mann, der vielen Frauen gefällt...") Aber gut. Dann ist er eben nur fast perfekt.

22 Frauen - kein Problem für Leonard

Denn ein Wahnsinnsgedächtnis hat der Workaholic auch noch. Die Namen der 22 Ladies konnte sich der Unternehmensberater gleich am ersten Abend merken. "Mir ist sofort jede Frau in Erinnerung geblieben, weil mich jede auf ihre Weise für sich begeistern konnte, zum Beispiel mit einem lustigen Spruch oder mit einem netten Geschenk. Die haben sich eigentlich alle etwas einfallen lassen", so der 30-Jährige weiter.

Leonie bekommt die weiße Rose

Besonders in Erinnerung geblieben ist ihm wohl Kandidatin Leonie aus Itzehoe: Die Handelsfachwirtin erhielt von dem Bachelor die erste weiße Rose der Geschichte des TV-Formats. Damit hat die 25-Jährige einen Joker.

"Das bedeutet: Du kannst dich jederzeit in ein Date hineinswitchen, musst die andere Dame dann allerdings ausladen" erklärte ihr der Berliner anschließend in der Sendung.

Der Bachelor 2016

Das sind die Kandidatinnen

Anni, 24:  Anni arbeitet als Rechtspflegerin im öffentlichen Justizdienst in Freiburg. Sie ist seit 2,5 Jahren Single und weiß genau, was sie will: "Sein Gesamtpaket muss mich einfach umhauen".
Anni
Annika, 28:  Wenn die gelernte Hotelfachfrau aus Ketsch nicht gerade arbeitet, geht sie ins Fitness-Studio, verbringt Zeit mit ihrer Familie und Freunden oder ist mit ihrem Hund Coop unterwegs. Die 28-Jährige sagt über sich selbst: "Ich bin eine Charaktertussi".
Annika

45

"Es hat alles gepasst"

Beim GALA-Interview gerät der 30-Jährige bei Leonie noch einmal ins Schwärmen: "Es war irgendwie ein besonderer Moment, als wir uns kennengelernt haben. Sie hat mir ein Geschenk mitgebracht, einen Schlüsselanhänger, auf dem ein Löwe abgedruckt war, das Namensbild von uns beiden. Das war irgendwie sehr lustig. Außerdem hat sie ein blaues Kleid getragen, blau ist meine Lieblingsfarbe. Danach haben wir uns auch noch toll unterhalten. Es hat an dem Abend einfach alles so gut gepasst."

Leonie bekam von Leonard die weiße Rose

Es wird heiß

Leonie kann nun beim Gruppen-Date oder beim romantischen Einzeldate am Strand ihren Konkurrentinnen jederzeit dazwischenfunken. Das verspricht Zickenkrieg vom Feinsten.

Überhaupt scheint es im weiteren Verlauf der Sendung hoch herzugehen. Der Bachelor lässt nichts anbrennen und geht mit den Mädels Tuchfühlung...

Alle Infos zu "Der Bachelor" im Special bei RTL.de

Der Bachelor 2016

Leonard Freier im Interview

Der "Bachelor" Leonard Freier
Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche