VG-Wort Pixel

Der Bachelor 2018 Yeliz verrät die Wahrheit über die Ohrfeige für Daniel Völz

Yeliz verpasste Daniel Völz eine Backpfeife 
Yeliz verpasste Daniel Völz eine Backpfeife 
© MG RTL D / Arya Shirazi
Eine Kandidatin schlägt den "Bachlor" ins Gesicht: Das gab es noch nie! Einen Tag nach Yeliz' Ohrfeige für Daniel Völz nimmt sie zu ihrer heftigen Reaktion- und offenbart dabei ein Familiendrama 

Was für ein Abgang in der fünften Folge von "Der Bachelor": Kandidatin Yeliz, 24, verpasst Daniel Völz, 32, zum Abschied eine Ohrfeige. Der Grund: Die beiden kamen sich zuvor bei einem Einzeldate näher und küssten sich sogar. Doch am Ende gab es für die 24-Jährige keine Rose. Yeliz war enttäuscht und wütend und legte all ihre verletzten Gefühle in eine schellende Backpfeife, die im Anschluss für allerhand Gesprächsstoff sorgt. In einem Interview mit RTL erklärt sie sich - und spricht über ein dunkles Kapitel in ihrem Leben.

Yeliz hatte eine traurige Kindheit 

"Das war ein ganz, ganz mieses Gefühl. Ich hab mich auch ein bisschen verarscht gefühlt, muss ich dazu sagen. Ich fand es überhaupt nicht fair, wie er das gemacht hat", erklärt Yeliz. Doch ihre Ohrfeige hatte nicht nur etwas mit Enttäuschung und verletztem Stolz zu tun, wie die Kosmetikerin verrät. Yeliz' Eltern trennten sich, als sie erst drei Jahre alt war. "Er hat auch Gewalt angewendet und meine Mutter betrogen, während sie mit mir schwanger war, und auch andere Frauen geschwängert", erklärt sie. Sie habe einen Bruder im gleichen Alter, den sie aber nicht kenne. Seit der Trennung der Eltern hat die 25-Jährige kaum mehr Kontakt zu ihrem Vater. Durch die negativen Kindheitserlebnisse sei sie, was Männer angeht, "ein bisschen vorsichtiger, weil man auch Angst hat, dass man dann so viel durchmachen muss wie die eigene Mutter". Das bekam nun offenbar auch Daniel zu spüren.

Daniel Völz nicht feinfühlig genug?

Vor der Ausstrahlung des RTL-Interviews hatte Yeliz die Situation bereits ausführlich auf Instagram kommentiert und eine Art Appel an Daniel gerichtet : "Ich wünsche mir sehr, dass Daniel die nächsten Wochen ehrlicher, sensibler und mit noch mehr Feingefühl mit den verbliebenen Frauen umgeht. Er spricht zwar sehr viel von Gefühlen, gibt einem das Gefühl etwas ganz Besonderes zu sein und überhaupt weiß er einfach, was Frauen hören wollen. Schade nur, dass es am Ende alles heiße Luft war und jede Frau dieselben Komplimente bekommen hat." Daniel hat jedoch dafür kein Verständnis: "Ich lehne Gewalt grundsätzlich ab, ob gegen Mann oder Frau. Ist einfach nicht angebracht. Schon garnicht in so einem Format", sagt er auf Instagram. Die neue Folge von "Der Bachelor" kommt am 14. Februar ab 20.15 Uhr auf RTL.

jno / Mit Material von RTL Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken