VG-Wort Pixel

"Der Bachelor" Niko Griesert bereut seine Entscheidung im Halbfinale

"Der Bachelor" 2021: Niko Griesert
"Der Bachelor" 2021: Niko Griesert
© TVNOW
Ist Niko Griesert für das TV-Format "Der Bachelor" wirklich gemacht? Schon mehrfach zweifelte der 30-Jährige an sich und seinen Entscheidungen. Auch in der kommenden Folge (10. März 2021) zeigt sich der Junggeselle überfordert.

Es waren nur noch vier Frauen, die bei "Der Bachelor" um das Herz von Niko Griesert kämpften. Während für die Zuschauer ganz klar Kandidatin Mimi als deutliche Favoritin hervorsticht, scheint sich der 30-Jährige da nicht mehr ganz so sicher zu sein. Auch Stephie, Michèle und Linda haben es ihm angetan. So sehr, dass er keine Entscheidung treffen kann.

"Der Bachelor": Niko kann nur zwei Frauen ins Finale lassen

Am Mittwoch (10. März 2021) war es für Niko wohl die bisher schwierigste Entscheidung. Die Frauen lernten nicht nur seine Familie kennen, auch er selbst schaut sich das Umfeld der Damen an. "Wir sind jetzt nicht mehr in unserer Bubble", beschreibt der Bachelor es treffend. Es sei eine "intime und private Woche" gewesen, so Griesert. Doch nur zwei Frauen schaffen es ins Finale – oder etwa doch nicht? 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Dass der Single-Mann aus Osnabrück bereits vor der Nacht der Rosen kaum einen klaren Gedanken fassen kann, wird in den Szenen deutlich. Doch er muss sich letztendlich zwischen Mimi, Stephie und Michèle entscheiden. Linda ist zu diesem Zeitpunkt bereits ausgeschieden. "Ich muss auf mein Herz hören", versucht der Bachelor es den drei Frauen, die alle starke Gefühle für ihn entwickelt haben, zu erklären. Mimi erhält die erste Rose. Die zweite überreicht der Kavalier an Stephie. Michèle zeigt sich stark, wünscht Niko bei ihrer Verabschiedung alles Gute. Dieser bittet sie allerdings noch zu einem Gespräch, das alles verändern wird.

Niko kann Michéle nicht vergessen

Der 30-Jährige ist beeindruckt, wie herzlich und "süß" Michèle mit der Niederlage umgeht. Im Gespräch mit ihr zeichnen sich seine Zweifel deutlich ab: "Ich weiß nicht, vielleicht hätte es einfach nicht hier sein sollen. Ich weiß nicht wie es wäre, hätten wir uns draußen getroffen", flüstert Niko ihr ins Ort. Doch es sei nicht mehr zu ändern. Mit dieser Entscheidung endet die achte Folge. Aber die Gefühle zu Michèle ändern sich damit nicht. In der Vorschau des Finales äußert Niko immer noch Zweifel und greift zum Telefon. Am anderen Ende: Michèle.

Verwendete Quellen: tvnow.de, instagram.com

jna Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken