VG-Wort Pixel

Er gab Mimi die letzte Rose Schlägt das Herz von Niko Griesert eigentlich für Michèle de Roos?

Niko und Michèle
Niko und Michèle
© TVNOW
Im Finale blieb ihr die letzte Rose verwehrt. Doch die Anzeichen verdichten sich, dass Michèle de Roos noch immer eine entscheidende Rolle im (Liebes-)Leben des "Bachelors" spielen könnte.

Mensch, Niko! Der Bachelor der diesjährigen Staffel hat mit seinen Entscheidungen für allerhand Wirbel gesorgt. Nicht nur im Netz, sondern vor allem bei den Frauen, die in der Datingshow statt Herzschmerz doch eigentlich die große Liebe finden wollten. Da ist zum einen Stephie Stark, 25, die Niko im Finale kurzerhand gegen Michèle de Roos, 27, eintauschte. Zum anderen hat auch Michèle eine Achterbahn der Gefühle erlebt – immerhin musste die Kölnerin zwei Körbe verkraften. Und dann gibt es da noch Michelle "Mimi" Gwozdz, 26. Die Bürokauffrau hat am Ende die letzte Rose von Niko Griesert bekommen. Und damit auch ein Happy End in der Tasche?

Achtung, Spoiler!

Ist Niko Griesert noch in Michèle verliebt?

In "Die große Wiedersehensshow" (am 24. März um 20.15 Uhr auf RTL, ab sofort bei TVNOW) soll die Wahrheit ans Licht kommen, doch der Bachelor redet sich um Kopf und Kragen. Mit Mimi ist er nicht zusammen, stellt er klar. Eine Beziehung hat es sowieso nie gegeben, ergänzt Mimi. "Eigentlich habe ich es am selben Abend oder am Morgen danach schon gemerkt, dass irgendwas nicht stimmt“, beschreibt Mimi die unbehagliche Situation. "Ich find's schade einfach, dass wir nie 'ne Chance hatten [...] im echten Leben. Das gab's halt nie." Ebenso wie Mimi kann auch Moderatorin Frauke Ludowig, 57, die Entscheidung des Bachelors nicht nachvollziehen: "Ich kann's auch gar nicht verstehen", gibt sie zu.

Statt einer nachvollziehbaren Erklärung druckst der 30-Jährige rum. Ist Michèle etwa der Grund für seine Kehrtwende? Auf die Frage, ob er vielleicht doch eher Gefühle für sie anstatt für Mimi hege, hat der Bachelor nur eine sehr vage Antwort parat, die mehr Fragen aufwirft als sie beantwortet: "Ich glaub', das ist nicht die richtige Runde, um jetzt solche Sachen anzusprechen," redet sich der Osnabrücker raus. Dass sich die Gefühle allerdings nicht einfach in Luft auflösen, nur wenn man keine Rose mehr an die Person vergibt, sollte aber seiner Meinung nach doch allen im Raum klar sein. 

Niko Griesert und Michèle hatten von Anfang eine besondere Beziehung

Michèle hat sich nach dem Hin und Her von Niko am Ziel ihrer Träume gesehen, sie war sich sicher, die letzte Rose von Niko zu bekommen. Dass sich der Bachelor gegen sie und für Mimi entschieden hat, ist für die 27-Jährige nicht nachvollziehbar. Doch auch der 30-Jährige scheint vergeblich nach einer plausiblen Erklärung für diese Entscheidung zu suchen. Obwohl er vor Michèle zugab, sich in Mimi verliebt zu haben, brachte er diese Worte in Gegenwart seiner Auserwählten nicht einmal über die Lippen, wie Mimi ausplaudert. Hat der Bachelor sich selbst etwas vorgemacht?

Die Verbindung zwischen den beiden Singles war von Anfang an speziell. Zuschauer fühlten sich wie bei einem Katz-und-Maus-Spiel. Während sie ihm die kalte Schulter zeigte, dackelte er ihr unaufhörlich hinterher. Sprang Michèle über ihren Schatten und ging auf ihn zu, suchte Niko erst einmal wieder die Aufmerksamkeit bei den anderen Frauen.

Bereits in der ersten "Bachelor"-Folge wurde klar, dass sich die beiden schon kennen. Sie hatten sich über Instagram kennengelernt, zu einem persönlichen Treffen sollte es aber nie kommen. Doch dann rief "Der Bachelor" – und Michèle und Niko bekamen ihre zweite Chance. Nur diese richtig zu nutzen, das wussten beide nicht.

Michèle hält zu Niko

Niko Griesert musste sich nach seiner Entscheidung in den sozialen Medien allerhand Kritik gefallen lassen. Ausgerechnet die "Bachelor"-Zweite, die an dem ganzen Drama unmittelbar beteiligt war, hatte sich ein paar Tage zuvor auf Instagram mit einem Posting gemeldet, das darauf schließen lässt, dass sie trotz allem zu Niko hält. Kann sie den Osnabrücker einfach nicht vergessen?

Wer weiß, vielleicht hat die Kölnerin dem 30-Jährigen seine Unentschlossenheit verziehen und die beiden haben am Ende doch noch zueinander gefunden.

Verwendete Quellen: TVNOW

cba Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken