VG-Wort Pixel

Daytime Emmy Awards "General Hospital" und Clarkson räumen ab

"General Hospital"-Star Jeff Kober (l.) und Kelly Clarkson zählten zu den Abräumern der diesjährigen Daytime Emmy Awards.
"General Hospital"-Star Jeff Kober (l.) und Kelly Clarkson zählten zu den Abräumern der diesjährigen Daytime Emmy Awards.
© DFree/Shutterstock / imago images/ZUMA Wire/Billy Bennight
Sowohl Kelly Clarkson als auch die US-Seifenoper "General Hospital" waren die Abräumer bei den diesjährigen Daytime Emmy Awards.

Am Freitagabend sind in Los Angeles zum 49. Mal die Daytime Emmy Awards verliehen worden. Die Preisverleihung zeichnet die besten TV-Unterhaltungsshows aus, die tagsüber ausgestrahlt werden. Unter den Abräumern ist einmal mehr Kelly Clarkson (40), die für ihre "The Kelly Clarkson Show" als beste Moderatorin ausgezeichnet wurde. Zudem wurde ihre Sendung zur beste Unterhaltungs-Talkshow gekürt. Schon 2020 konnte die Sängerin für die erste Staffel ihrer Sendung den Daytime Emmy mit nach Hause nehmen.

Fünf Daytime Emmys für "General Hospital"

Der zweite große Gewinner des Abends ist die Serie "General Hospital", die bereits seit 1963 im US-Fernsehen ausgestrahlt wird. Die Seifenoper wurde fünfmal ausgezeichnet, darunter als bestes Drama. Die beiden "General Hospital"-Stars Jeff Kober (68) und Kelly Thiebaud (39) wurde jeweils als bester Nebendarsteller und beste Nebendarstellerin bedacht.

Über den Daytime Emmy als beste Hauptdarstellerin in einer Dramaserie durfte sich erstmals Mishael Morgen (35) für ihre Rolle in "Schatten der Leidenschaft" freuen. Als bester Hauptdarsteller wurde John McCook (78) für seinen Part in "Reich und Schön" ausgezeichnet.

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken