VG-Wort Pixel

David Garrett Farbwechsel für den "Teufelsgeiger"

David Garrett
© Picture Alliance
Normalerweise kennt man David Garrett nur in blond. Nun hat er seine langen Haare für Dreharbeiten brünett gefärbt. Bei seinem Schauspieldebüt übernimmt der 32-Jährige die Rolle des Niccolò Paganini - und zeigt sich ausgesprochen freizügig

Zuerst die Bühne und nun die große Leinwand: David Garrett feiert sein Schauspieldebüt als Niccolò Paganini in "Der Teufelsgeiger". Ab Herbst 2013 können sich die Fans von etwaigen darstellerischen Künsten des 32-Jährigen überzeugen und ihn zudem in einem ungewohnten Look sehen - der Violinstar trennte sich von seiner blonden Mähne und trägt seine langen Haare nun dunkel.

Nicht nur mit der Typveränderung zeigt David Garrett Einsatzbereitschaft, gleich zu Beginn des Films ist der Geiger nackt zu sehen. Laut "welt.de" sagte er: "Ich hab direkt mit freizügigen Szenen angefangen. Da war ich ganz entspannt. Splitterfasernackt. Fand ich schön." Kein Wunder, dass derartige Szenen zum Film gehören, schließlich galt Paganini zu seiner Zeit als Herzensbrecher.

David Garrett spielt in seiner ersten Filmrolle als Niccolo Paganinin in "Der Teufelsgeiger" natürlich auch Geige.
David Garrett spielt in seiner ersten Filmrolle als Niccolo Paganini in "Der Teufelsgeiger" natürlich auch Geige.
© Picture Alliance

Auch die Musik bekommt im Film von Regisseur Bernard Rose ausreichend Raum. So spielt David Garrett sämtliche Musikszenen live vor der Kamera ein. Für den Berufsmusiker kein Problem: "Da hat man sich ein bisschen eingegroovt und mittlerweile ist das fast schon Alltag."

An der Seite von David Garrett wird Veronica Ferres zu sehen sein, die zudem mit ihrer eigenen Produktionsfirma die Co-Produktion übernimmt. Die 47-Jährige äußerte sich begeistert über David Garretts Schauspielleistung: "Er lebt mit Leidenschaft für die Musik und das macht er einfach großartig."

Für David Garrett geht mit der Rolle ein Lebenstraum in Erfüllung und nebenbei freut er sich auch über musikalische Höchstleistungen: "Das ist geiler als alles andere, was jemals aufgenommen worden ist - ich bin jetzt mal so arrogant, zumindest musikalisch."

mth

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken