VG-Wort Pixel

"Das perfekte Dinner" Gastgeberin gönnt sich zum Kochen eine Flasche Wein

"Das perfekte Dinner"-Kandidatin Josi bei den Vorbereitungen
"Das perfekte Dinner"-Kandidatin Josi bei den Vorbereitungen.
© RTL / ITV Studios Germany
"Das perfekte Dinner" ist dieses Mal feuchtfröhlich. Gastgeberin und Hobbyköchin Josi gibt nicht nur bei der Vorspeise "Vollgas".

"Das perfekte Dinner"-Hobbyköchin Josi, 28, durfte am Mittwoch, 22. Juni 2022, den Kochlöffel schwingen. Die Nervosität kann sie mit einer guten Flasche Wein beim Kochen und einem Shot "Mexikaner" (bestehend aus Schnaps, Tomatensaft und Tabascosoße) unterbinden – auf letzteren lädt sie zur Begrüßung auch das Kamera-Team ein, das dankend annimmt. "Zu jedem Gang und als Aperitif gibt es einen Shot", kündigt Josi an. Die Punkte des Abends bekommt sie von den anderen Teilnehmer:innen in der "Woche der Vielfalt" vor allem wegen der guten Stimmung.

"Das perfekte Dinner": Vegan ist nicht so Josis Ding

Alkoholisch durchtränkt geht der Abend für die Gäste schon los, denn als Aperitif reicht Josi Lillet Wildberry und "Wodka ahoi" – da kommt ein Schuss Schnaps direkt in das Brausetütchen, weil es an Gläsern mangelt. Das Getränk ist für Josi übrigens der absolute Favorit. Als Vorspeise serviert die Influencerin und Schlagersängerin "Vollgas" – eine Tomatensuppe mit einem Extraschuss Gin und obendrauf Ginsahne. "Toll, man kann es essen und gleichzeitig trinken", ist Josis Meinung zu ihrem Werk. Auch für Steph, 29, ist der Gin in der Suppe "der Pluspunkt"

.

Bei der Hauptspeise hat auch die Gastgeberin eine Premiere, sie war nämlich sehr geschockt, als sie am ersten Tag der "Das perfekte Dinner"-Woche bei Max, 35, feststellen musste, dass einige Veganer:innen in der Runde sind. Darauf war sie, die selbst gerne Mett mit Zwiebeln isst, nicht so ganz vorbereitet. Kurzerhand gab es als Hauptgang Schweinemedaillons für die einen und Kohlrabi-Schnitzel für die anderen, was sie zuvor noch nie gemacht hat (geschweige denn wusste, was Kohlrabi ist). Max weiß die Geste zu schätzen, auch wenn die grundsätzlich leckeren Schnitzel teilweise angebrannt waren: "Ich habe einen Teil der Panade abkratzen müssen, weil es wirklich schwarz war."

Punkte gibt es für eine gute Gastgeberin

Die Nachspeise, das Schokoküchlein mit flüssigem Kern, kommt gut an bei den anderen Teilnehmer:innen. "Das war schon echt lecker", ist Maxs Resümee. Und auch Steph, der eigentlich keine süßen Speisen mag, hat den Kuchen komplett aufgegessen.

Die Stimmung ist gut, der Pegel hoch – letzteres ist auch von Anfang an das erklärte Ziel von Josi gewesen: "Am allerwichtigsten ist mir, dass alle Gäste mindestens drei Promille haben." Bei der Menge an verschiedenen Shots und Wein dürfte ihr das in Teilen gelungen sein. Die anderen Teilnehmer:innen vergeben gesellige 36 von 40 möglichen Punkten und bringen Josi damit auf Platz 2.

Verwendete Quellen: tvnow.de

csc Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken