VG-Wort Pixel

"Das perfekte Dinner" Menü verwirrt: "Was ist das?"

"Das perfekte Dinner"-Gastgeberin Wilhelmina aus dem Ostfriesland
"Das perfekte Dinner"-Gastgeberin Wilhelmina aus dem Ostfriesland.
© RTL / ITV Studios Germany
"Das perfekte Dinner"-Gastgeberin Wilhelmina stellte die Teilnehmer:innen mit ihrem Menü vor ein Rätsel.

"Das perfekte Dinner"-Gastgeber:innen sind oft sehr kreativ – nicht nur in Bezug auf die Speisen, die sie für die anderen Teilnehmer:innen der beliebten Kochsendung vorbereiten, sondern auch in puncto Menü. Vor Wochen in Rostock deutete beispielsweise Gastgeberin Bärbel, 67, ihr 3-Gänge-Menü nur durch Farben an (als Vorspeise gab es dann "weiß – grün – rot"). In der aktuellen Woche aus Ostfriesland tut es Wilhelmina ihr nun gleich und sorgt für so manches Fragezeichen über den Köpfen ihrer Gäst:innen.

"Das perfekte Dinner": Menü wirft Fragen auf

Der Mittwochabend, 8. Juni 2022, ist spannend für die Gäst:innen von Wilhelmine "Mine" aus Holtland in Ostfriesland: Ihr Menü deutet sie lediglich an und verwirrt damit die anderen immens. Als Vorspeise gibt es "Krebs im Feld", gefolgt von "Flattermann trifft auf Knolle" und das Dessert ist "Omas Kaffeefahrt nach Paris". Besonders das Desert hat bei Mitstreiterin Carina, 36, für Kopfzerbrechen gesorgt: "Bei dem Nachtisch stehe ich am meisten auf dem Schlauch." Hiltrud, 52, freut sich über die Kreativität der Gastgeberin: "Als ich das gelesen habe, dachte ich nur: 'Was ist das?' Mega! Eine tolle Umschreibung."

Gastgeberin zeigt Mut für Neues

Für Social-Media-Managerin Wilhelmina gibt es an diesem Abend einige Premieren: In dem Haus, in das sie mit ihrer kleinen Familie gezogen ist (und das bald um einen weiteren Menschen ergänzt wird, schließlich ist sie im vierten Monat schwanger) wohnt sie erst seit einigen Tagen, manche Elemente ihres Menüs kocht sie noch dazu zum ersten Mal. Doch keiner dieser Faktoren kratzt an ihrem Selbstbewusstsein. "Ich kann kochen, ich kann auch frei Schnauze kochen", sagt sie voller Kampfgeist. Die Vorbereitungen sind dann zwar teils etwas fahrig, die Gastgeberin wirkt zeitweise doch etwas nervös. Tochter Luisa, 9, greift beim Schneiden noch unter die Arme.

Den anderen Kandidat:innen schmeckt es, vor allem die Vorspeise (Kokos-Currysuppe mit Garnelen und Fattoush mit Granatapfel) habe Carina aufgrund des "Zusammenspiels der Konsistenzen" sehr gefallen. Am Ende des Abends gibt es von den anderen Teilnehmer:innen 24 von 30 möglichen Punkten. Damit kann sich Wilhelmina aktuell den ersten Platz in der "Das perfekte Dinner"-Woche sichern.

Verwendete Quelle: tvnow.de

csc Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken