VG-Wort Pixel

"Das perfekte Dinner" Jürgen vertauscht Zutaten: "Wie kommen wir aus der Nummer raus?“

"Das perfekte Dinner": Gastgeber Jürgen aus Bremen
"Das perfekte Dinner": Gastgeber Jürgen aus Bremen
© RTL / ITV Studios Germany
"Das perfekte Dinner"-Gastgeber Jürgen verwechselt die Vorspeisen- und Dessertsoße. Wie werden die Gäst:innen darauf reagieren?

"Das perfekte Dinner" stellt nicht wenige Gastgeber:innen vor so manche Herausforderung – schließlich sind nicht viele gewohnt, ein Drei-Gänge-Menü für fünf Menschen zuzubereiten. Da kann schon mal einiges schiefgehen. Bei Gourmet Jürgen, 61, läuft am Mittwoch, 13. Juli, vieles nach Plan – bis er bemerkt, dass er die Soße, die doch eigentlich für das Dessert gedacht war, bereits großzügig über die Vorspeise gegossen hatte. Nun hat er für die Nachspeise nur noch dezent scharfe Soße übrig. Werden die kritischen Gäst:innen diesen Fehler verzeihen?

"Das perfekte Dinner": Die ersten Gänge begeistern

Als Vorspeise serviert der Rechtsanwalt den anderen Teilnehmer:innen Thunfisch- und Saiblingstartar mit einem Mango-Avocado-Salat – beträufelt mit der orangenfarbenen Soße, die später noch Ärger machen wird. Immerhin kommt diese Kombination bei den Anwesenden schon einmal sehr gut an. "Mit der Vorspeise hat er die Latte für sich selbst an diesem Abend so krass hoch gelegt", sagt eine beeindruckte Nadine, 41. Auch der Hauptgang – mit Speck umwickelte Seeteufel-Saltimboccas – wird in keinster Weise beanstandet. Jürgen fühlt sich gut, bis er vor dem Dessert steht: Denn das Walnussparfait mit Schokoguss sollte doch mit einer gänzlich anderen Soße verfeinert werden. "Ich habe den Physalis-Saft offensichtlich als Dressing für die Vorspeise genommen", stellt er leicht frustriert fest. Nun hat er für das Dessert nur noch eine mit Chili angereicherte Soße zur Verfügung.

Drama mit Ansage

Zwei zum Verwechseln ähnlich aussehende Fruchtsoßen – die Gefahr des Vertauschens stand von Anfang an im Raum, das stellte auch der Vox-Sprecher im Off zu Beginn der Vorbereitungen schon fest. "Wie kommen wir aus der Nummer raus?", fragt Jürgen etwas verunsichert. Pragmatisch versucht er sich an einem Experiment, schließlich gilt für manche Menschen Schokolade in Kombination mit Chili als Delikatesse.

Und tatsächlich: Die spontane Planänderung kommt gut bei den Gäst:innen an, die gewagte Kombination sorgt für viel Lob. "Ich fand es so genau richtig", ist Elisabeths, 45, Meinung zum Soßentausch. So angetan ist die Konkurrenz von Jürgens Menü, dass er mit 35 von 40 möglichen Punkten sogar den aktuell ersten Platz erreicht. 

Verwendete Quelle: tvnow.de

csc Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken