VG-Wort Pixel

Das Dschungelcamp Walter ist raus!


Der verflixte 13. Dschungeltag steht im Zeichen des Verlusts: Walter muss das Camp verlassen - und Tanja Tischewitsch spürt ihren Brustumfang schwinden

Die 13 gilt seit Urzeiten als Unglückszahl - und es wird nicht Wenige geben, denen auch Tag 13 des Dschungelcamps 2015 als herbe Enttäuschung in Erinnerung bleibt. Denn ausgerechnet der selbsternannte Dschungelkönig musste das Lager verlassen: Für Walter Freiwald sind die Tage als unberechenbarer grauer Wolf des RTL-Abends gezählt. Bei der Bekanntgabe des Ergebnisses schluckten auch die Teilnehmer sichtlich; Maren Gilzer hielt sich die Hand vor den Mund, ganz wie einst Hillary Clinton in deutlich dramatischerer Situation. Und Freiwald - der noch kurz zuvor zum Voting gegen Aurelio aufgefordert hatte - machte große Augen.

Als schlechter Verlierer zeigte er sich aber nicht. "Das ist ein Spiel, das ist okay", lauteten seine leicht fassungslosen letzten Worte im Dschungel. Die Frage, wie es zum vorzeitigen Aus des Mannes mit dem - jetzt so passenden - Namen Freiwald kommen konnte, dürfte den Dschungelfans allerdings noch einiges Kopfzerbrechen bereiten.

Tanjas Brüste haben Namen: "Bacon One" und "Bacon Two"

Bei der Dschungelprüfung sind auch "Bacon One" und "Bacon Two" dabei.
Bei der Dschungelprüfung sind auch "Bacon One" und "Bacon Two" dabei.
© RTL / Stefan Menne

Nichtsdestotrotz ist aber auch für die verbleibenden Insassen der Aufenthalt im Dschungelcamp eine entbehrungsreiche Zeit. Wie drastisch die Auswirkungen der Urwald-Diät sein können, erkennt besonders Tanja Tischewitsch: Sie fühlt ihren Brustumfang schwinden. "Die sind kleiner geworden. Weißt du, wie ich immer meine Brüste nenne? Bacon, also Speck", jammert sie Rolfe Scheider vor. Der ist als Ex-"GNTM"-Juror ja immerhin Mann vom Fach. Und muss die beiden auch gleich mal anfassen.

"Schau mal, was da alles ist, kriegste ja gar nicht in die Hand rein!", tröstet Rolfe. Auch Brüsten Namen zu geben findet er nicht außergewöhnlich: "Heidi hat das ja auch gemacht." Dafür versorgte der Mode-Experte die deutsche Öffentlichkeit über die Kamera mit einem anderen bösen Verdacht. So ganz echt sei Tischewitschs Oberweite nämlich nicht, mutmaßt er.

Zwei Sterne fürs Dschungelprüfungs-Duo

Dass es am 13. Tag nicht mehr nahrhaftes Futter gab, daran haen allerdings just Tischewitsch und Scheider ihren Anteil. Denn die tägliche Dschungelprüfung absolvieren sie mit mäßigem Erfolg. Zwei von sieben Sternen gibt es für das Kandidaten-Duo. Rolfe soll aus, mit großem und kleinem Krabbelgetier gefüllten, Tunneln Sterne holen sollen. Die nötigen Sekunden dafür erspielt ihm Tanja, die unter Androhung des Sturzes in ein Becken mit Fischabfällen Tierfragen beantworten muss. Das Ergebnis: Sieben Mal landet Tanja in der Brühe. Ihr Kompagnon verpasst dann auch einige Sterne. Tapfer geschlagen haben sich dennoch beide.

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de.

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken