VG-Wort Pixel

Das Dschungelcamp: Benjamin Boyce Rauswurf wegen Prügelvorwürfen

Benjamin Boyce
Benjamin Boyce
© RTL
RTL hat Dschungelcamper Benjamin Boyce noch vor der großen Wiedersehensshow mit sofortiger Wirkung rausgeworfen. Der Sänger soll Medienberichten zufolge im Streit mit seiner Freundin handgreiflich geworden sein

Schwere Vorwürfe gegen Benjamin Boyce: Der ehemalige "Caught in the Act"-Sänger und rausgewählte Dschungelcamp-Bewohner soll seine Freundin Mareike verprügelt haben. Das berichtet unter anderem "bild.de".

Streit in der Bar

In der Nacht zum Samstag (31. Januar) soll sich das Paar zunächst in der Hotelbar gestritten haben. Von dort aus seien sie ins gemeinsame Zimmer in der Luxus-Herberge gegangen, in der alle Teilnehmer von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" wohnen. Hier soll die Situation dann eskaliert sein.

Laut "stern.de" habe die Freundin per SMS und Anruf versucht, bei anderen Dschungelstars Hilfe zu bekommen. Die Familie von "Lindenstraßen"-Star Rebecca Siemoneit-Barum habe ihr schließlich geholfen, berichtet "bild.de". Die Freundin des Sängers sei später von der Security abgeholt und in ein anderes Hotel gebracht worden. Sie solle Verletzungen im Gesicht haben.

Rauswurf

RTL reagierte auf die Vorwürfe prompt: Noch bevor alle Camper gemeinsam mit Dschungelkönigin Maren Gilzer zum großen Wiedersehen im Baumhaus zusammenkamen, wurde Benjamin Boyce aus der Show geworfen und nach Hause geschickt.

Die Camp-Reunion fand am Sonntagabend ohne den 46-Jährigen statt. Sein abrupter Abgang war in der letzten Sendung der diesjährigen Staffel allerdings nur kurz ein Thema.

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de

Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken