Danny Boyle: Er steigt beim neuen "Bond" aus

Der britische Star-Regisseur Danny Boyle sollte eigentlich beim kommenden "James Bond"-Film Regie führen. Daraus wird jedoch nichts.

Agent 007 wird doch nicht von Danny Boyle (61) auf seine nächste Mission geschickt. Der Star-Regisseur wird nicht beim neuen "James Bond"-Film das Szepter in der Hand halten. Das verkündeten Hauptdarsteller Daniel Craig (50) und die Produzenten Michael G. Wilson (76) und Barbara Broccoli (58). Boyle ist unter anderem bekannt als Regisseur von Filmen wie "The Beach", "Slumdog Millionär" und "28 Days Later".

"James Bond"-Regisseur Danny Boyle: Gab es Streit?

In einer kurzen Mitteilung heißt es, dass sich Boyle "wegen kreativer Differenzen dazu entschieden hat, nicht länger bei 'Bond 25' Regie zu führen". Klingt ganz danach, als ob die Produzenten und der britische Regisseur sich uneinig über die Richtung waren, die für den nächsten "Bond"-Film eingeschlagen werden soll. Die Dreharbeiten für den Film, der im Herbst 2019 anlaufen soll, sollen spätestens im Dezember beginnen. Die Produktion ist also dringend auf der Suche nach einem neuen Regisseur.

Setbilder

Stars bei Dreharbeiten

Erkennen Sie die Schauspielerin, die hier für den Film "Ruby's Choice" vor der Kamera steht? Ein kleiner Tipp, normalerweise ist sie mit ihren rötlichen, langen Haaren unverkennbar. Es handelt sich tatsächlich um die britisch-amerikanische Schauspielerin Jane Seymour. 
Oh je, was ist denn mit Liz Hurley passiert? Bei Dreharbeiten zu der Serie "The Royals" muss sie eine Szene spielen, in der sie in einen Schokoladenbrunnen fällt. Auf Instagram beschreibt Liz Hurley die lustige Szene so: "Keiner meiner Lieblingstage während der Dreharbeiten zu The Royals. Ich sollte in einen Schokoladenbrunnen fallen - natürlich war es keine Schokolade und es gab viele Einstellungen. Die Crew hat es aber genossen."
Die Dreharbeiten für die Casting-Show "American Idol" gehen weiter, und in Zeiten der Coronakrise stimmt Jury-Mitglied Katy Perry ihre Kostüme natürlich auf die derzeitige Situation ab.
Da staunen die Autofahrer in Los Angeles nicht schlecht, als Popstar Harry Styles vor ihnen singend über die Straße fliegt. Die Performance ist Teil der "Crosswalk The Musical"-Episoden des britischen Entertainers James Corden. Die prominenten Darsteller nutzen die roten Ampelphasen, um auf unterhaltsame Weise bekannte Stücke in Kurzform zum Besten zu geben. 

114

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche