VG-Wort Pixel

Daniela Büchner Sie weint bittere Tränen im TV

Daniela Büchner
Daniela Büchner
© GettyImages
Daniela Büchner wird vor laufenden Kameras von ihrer Vergangenheit eingeholt: Für einen Umzug muss sie sich um die Asche ihres verstorbenen Mannes kümmern – und leidet dabei unter schwerem Liebeskummer.

Oft sieht man den Reality-Star so: unter Tränen. Denn das Leben im Auge der Öffentlichkeit hielt für Daniela Büchner, 43, in den vergangenen Jahren viel Leid bereit. Bekannt wurde die Auswanderin an der Seite ihres verstorbenen Mannes Jens Büchner, ✝49, mit dem sie seit 2015 in der VOX-Show "Goodybe Deutschland" zu sehen war.

Im Rahmen einer epischen Liebesgeschichte zog sie zu ihm nach Mallorca, bekam Zwillinge und ließ ihr gemeinsames Leben von Kameras begleiten. 2018 dann der tragische Einschnitt: der Schlagersänger stirbt an Krebs. Nun wurde die jüngst produzierte Folge der beliebten Auswanderer-Show ausgestrahlt, in der die Witwe sich in einem Dilemma wiederfindet: Sie muss die Urne von Jens anfassen.

Daniela Büchner: Der Umzug aus dem gemeinsamen Haus schmerzt

Die Herausforderung scheint unmöglich. Mit ihrer Familie möchte Daniela einen Neuanfang wagen und das Haus auf Mallorca, in dem sie mit Jens wohnte, verlassen. Natürlich hatte die Asche ihres Mannes im Familiendomizil einen festen Platz, der nun geräumt werden muss. Daniela tut sich schwer damit, diesen Lebensabschnitt hinter sich zu lassen: "Das Schlimmste wird sein, jetzt zu sagen, okay, das Kapitel ist zu Ende. Das Kapitel, die Geschichte, unsere Vergangenheit ist in dem Moment abgeschlossen", erzählt die Mutter von fünf Kindern.

"Das ist so eine Blockade"

Unter bitteren Tränen versucht Daniela immer wieder, Worte für ihren Abschiedsschmerz zu finden: "Du willst dich einfach an Dingen festhalten. Man kann das gar nicht beschreiben. [...] Man ist so gefangen in seiner Trauer und ich möchte auch ein Stück weit leben." Vor dem Moment, in dem sie die Urne endgültig aus dem Haus holen muss, hat sie große Angst.

Danni Büchner

Erst zweimal habe sie die Urne bislang in ihren Händen getragen, wische nicht einmal den Staub von ihr. Quälende Gedanken machen der Auswanderin zu schaffen: "Ich fasse sie nicht an. Das ist so eine Blockade". Doch die Alternative, die Asche ihres Ehemannes dort zu lassen, kommt für die 43-Jährige auch nicht infrage: "Er gehört zu uns, und er soll hier nicht alleine schlafen".

Das Herz bricht gleich zweimal

Als wären die Umstände nicht emotional genug, sieht sich Daniel mit einem weiteren Herzschmerz konfrontiert. Zum Zeitpunkt der Dreharbeiten ist sie noch mit Reality-Star Ennesto Monté, 46, liiert. Doch mittels Instagram stellte der Schlagersänger sie bloß. Ohne vorher mit seiner Partnerin Rücksprache zu halten, teilte er seinen Follower:innen mit, das Paar plane keine Hochzeit und sei ohnehin nicht glücklich miteinander.

Ein Schock für Daniela, die in dem Moment noch nicht über eine Trennung nachdenken konnte. "Ich kann das nicht glauben. Ich bin geschockt. Über Instagram zu lesen, dass er nicht glücklich ist, das verletzt. Ich habe sehr viel geweint", sagt Daniela damals, fühlt sich völlig vor den Kopf gestoßen. Trotzdem möchte sie ihm verzeihen, stellt in der Folge klar: "Ich war und bin verliebt, deswegen habe ich irgendwie dran geglaubt." Nach den Dreharbeiten folgte zunächst das Beziehungsende, dann im Juli ein Liebescomeback, das allerdings nur für fünf Tage hielt.

Inzwischen scheint Daniela die Trennung von Ex-Freund Ennesto verarbeitet zu haben, tritt sie bei "Promi Big Brother" ungewohnt fröhlich auf und gewährt in gelöster Manier ihren Mitbewohner:innen Einblick in pikante Männergeschichten. Ob die Trennung von Ennesto diesmal endgültig ist, wird sich jedoch erst in Zukunft zeigen.

Verwendete Quellen: "Goodbye Deutschland"

ste Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken