VG-Wort Pixel

Daniel Radcliffe Von "Harry Potter" zu "Weird Al" Yankovic

Daniel Radcliffe (li.) wird bei der Lockenpracht von "Weird Al" Yankovic etwas nachhelfen müssen.
Daniel Radcliffe (li.) wird bei der Lockenpracht von "Weird Al" Yankovic etwas nachhelfen müssen.
© Landmark Media./ImageCollect.com / Billy Bennight/AdMedia/ImageCollect.com
Diese Rolle soll sogar "Harry Potter" vergessen machen: Daniel Radcliffe wird "zur größten Musiklegende aller Zeiten" - "Weird Al" Yankovic.

Seit Daniel Radcliffe (32) die Zauberrobe von "Harry Potter" an den Nagel gehängt hat, entwickelte der Schauspieler ein Faible für schräge Rollen. Daher erscheint es auch nicht verwunderlich, dass er in einem Biopic einen Komiker spielen soll, der "Schräg" sogar im Namen trägt. "The Hollywood Reporter" berichtet, dass Radcliffe für eine Produktion von The Roku Channel den Comedian und Musiker "Weird Al" Yankovic (62) verkörpern wird.

Yankovic machte sich vor allem durch seine Persiflagen weltberühmter Songs einen Namen. Etwa als wohlgenährter Möchtegern-Michael-Jackson in "Eat It" (statt "Beat It") oder mit "Amish Paradise", seiner komödiantischen Antwort auf Coolios "Gangsta's Paradise". Fünf Grammys konnte Alfred Matthew Yankovic, wie der Musiker mit bürgerlichem Namen heißt, bereits einheimsen.

Das etwas andere Biopic

Gemeinsam mit Eric Appel hat Yankovic laut des Berichts das Drehbuch für "Weird: The Al Yankovic Story" verfasst. Appel wird mit den Worten zitiert: "Als mich Weird Al zum ersten Mal gegen meinen Willen festgehalten hat, um mir seine Lebensgeschichte zu erzählen, glaubte ich gar nichts davon. Aber ich wusste sofort, dass wir daraus einen Film machen müssen." Der Beschreibung zufolge werde der Streifen "nichts zurückhalten und jede Facette von Yankovics Leben erzählen [...] - vom begabten Wunderkind zur größten Musiklegende aller Zeiten".

Yankovic sei zudem "absolut begeistert darüber, dass mich Daniel Radcliffe im Film darstellen wird. Ich habe keinerlei Zweifel daran, dass dies die Rolle sein wird, für die er zukünftigen Generationen im Gedächtnis bleiben wird."

Wann das Biopic erscheint, ist noch nicht klar. Yankovic deutet jedoch an, dass es noch 2022 der Fall sein wird. Roku ist ein Anbieter für Streaming-Player, die seit Ende des vergangenen Jahres auch in Deutschland erhältlich sind.

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken