Daniel Craig Grünes Licht für den neuen Bond


Nun ist es offiziell: Titel, "Bond Girls" und Bösewicht des neuen "Bond"-Films wurden offiziell bestätigt. Nur einer sorgte für eine Überraschung: Hauptdarsteller Daniel Craig

In den letzten Wochen brodelte die Gerüchteküche um den neuen "Bond"-Film. Erstaunlicherweise haben sich genau diese Spekulationen nun alle bewahrheitet: Der 23. Agentenfilm wird "Skyfall" heißen, in die Rolle des "Bond Girl" schlüpft die Französin Bérénice Marlohe und den Bösewicht mimt Javier Bardem.

Bei einer Pressekonferenz am Donnerstag (3. November) wurde der Titel und die Rollenbesetzung enthüllt. Nur ein Gerücht wurde dabei nicht bestätigt: Daniel Craig möchte entgegen seiner früheren Worte doch noch öfter in die Rolle des "007" schlüpfen.

"Ich hoffe, dass ich das noch ein paar Jahre machen kann", erzählte Daniel Craig bei der Pressekonferenz. Überraschende Worte, schließlich hatte er in einem Interview vor einigen Wochen selbst gesagt, er wolle die Rolle nach dem nächsten Film abgeben. Klingt fast, als hätten ihm die Filmmacher ein lukratives Angebot gemacht, das er nicht ausschlagen konnte. Co-Produzentin Barbara Broccoli stimmte Craig jedenfalls mit einem "Definitiv!" zu.

Vielleicht hat ihn auch die Starbesetzung von "Skyfall" umgestimmt. Neben Oscar-Preisträger Javier Bardem werden Judi Dench als Geheimdienstchefin "M", Albert Finney, Ralph Fiennes, Ben Wishaw und Naomie Harris zu sehen sein. Harris spielt neben der noch recht unbekannten Bérénice Marlohe das zweite "Bond Girl".

Über die Handlung des Films wollten Regisseur Sam Mendes und seine Darsteller noch nicht viel verraten. Nur so viel steht fest: Es soll ein klassischer "Bond" werden, actiongeladen und mit vielen Überraschungen. In der offiziellen Beschreibung heißt es: "'Bonds' Loyalität zu 'M' wird auf die Probe gestellt, als sie von ihrer Vergangenheit eingeholt wird. Als das 'M16' angegriffen wird, muss '007' die Bedrohung ausfindig machen und zerstören, egal, welchen Preis er dafür zahlen muss."

Spielort ist hauptsächlich London, aber "James Bond" wird auch in Schottland, Istanbul und China auf Ganovenjagd gehen. Auf seine Vorgänger "Casino Royale" und ein "Quantum Trost" soll sich der Streifen nicht beziehen. "Es ist eine eigene Story, sie steht nicht in Verbindung mit den beiden anderen Filmen", so Sam Mendes.

Am 26. Oktober 2012 soll "Skyfall" in Großbritannien und Irland in die Kinos kommen.

kse

image

gala.de

Mehr zum Thema