VG-Wort Pixel

Daniel Craig Er will "James Bond" bleiben

Idris Elba oder Damian Lewis, wer soll der neue "James Bond" werden? Wenn es nach Daniel Craig geht, erst einmal keiner von beiden

Steht eine "James Bond"-Ablösung bevor? Die wettverrückten Briten sind jedenfalls darauf vorbereitet. Bei den Buchmacher stehen derzeit Idris Elba, 42, und "Homeland"-Rotschopf Damian Lewis, 44, hoch im Kurs. Doch einer will davon nichts hören: Der amtierende "Bond"-Darsteller Daniel Craig.

Der "Bild am Sonntag" sagte der 47-Jährige bei den Dreharbeiten zu dem neuen "Bond"-Streifen "Spectre": "Ich mache so lange weiter, bis mir gesagt wird, dass ich aufhören muss." Er hoffe, dass "Bond" durch ihn gewachsen sei. "Ich will eine Marke setzen, die Fans sollen sich an mich als 'Bond' erinnern, das ist mir wichtig", fügte er hinzu.

Daniel Craig hängt an der Rolle

Nach mittlerweile drei Filmen als britischer Geheimagent scheint Daniel Craig an der Rolle zu hängen. "Selbst wenn ich nicht 'Bond' spiele, ist er immer irgendwie bei mir", sagte der Schauspieler der Zeitung. Sein vierter Streich "Spectre" soll am 5. November in den deutschen Kinos starten.

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken