VG-Wort Pixel

Daniel Brühl und Macaulay Culkin Sie drehen schrägen Pandemie-Thriller

Macaulay Culkin (l.) und Daniel Brühl.
© Xavier Collin/Image Press Agency/ImageCollect / imago/Future Image
Daniel Brühl und Macaulay Culkin drehen erstmals gemeinsam. Der Deutsche und der Kinderstar stehen in "Rich Flu" vor der Kamera.

Der durchgeknallte "Kevin - Allein zu Haus"-Star Macaulay Culkin (41) und Daniel Brühl (43), unser Mann in Hollywood: Zwei Namen, die man eher selten in einem Atemzug nennt. In einer Meldung des Hollywood-Branchenblatts von "Variety" ist das nun passiert. Culkin und Brühl verstärken den Cast des Films "Rich Flu". Im Herbst dieses Jahres sollen die mit Hauptdarstellerin Rosamund Pike (43) vor der Kamera stehen.

Die Story des Films klingt ähnlich schräg wie die Paarung Brühl/Culkin. Ein Virus bricht aus, dass die reichsten Menschen der Welt trifft. Erst rafft es die Milliardäre dahin, dann die Multimillionäre. In Panik geraten, versuchen die Gutbetuchten, ihre Reichtümer loszuwerden.

Regie bei "Rich Flu" führt der Spanier Galder Gaztelu-Urrutia (48), der zuletzt den Netflix-Horrorhit "Der Schacht" drehte.

Culkin und Brühl: Stars mit interessanten Werdegängen

Macaulay Culkin wurde mit den "Kevin"-Filmen zum Kinderstar - und mit der Volljährigkeit zum Millionär. Der frühe Ruhm war für ihn mehr Fluch als Segen. Filme drehte er als Erwachsener wenig, machte eher Musik und Blödsinn im Internet. In den letzten Jahren ist er jedoch wieder verstärkt auf der Kinoleinwand oder dem TV-Bildschirm ("American Horror Story") präsent.

Daniel Brühl wurde in Barcelona als Sohn eines Deutschen und einer Spanierin geboren. Um 2000 wurde er unter anderem mit "Good Bye, Lenin" berühmt. Mit Rollen in "Inglourious Basterds", "Rush" oder "The First Avenger: Civil War" ist er mittlerweile in Hollywood angekommen.

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken