Désirée Nick + Thomas Rath: Würden Sie diese Menschen Ihre Hochzeit planen lassen?

Bei "Sat.1" starten am Sonntag "Die Promi-Hochzeitsplaner" mit wechselnden Gaststars. Den Anfang machen Lästerlady Désirée Nick und Designer Thomas Rath

Thomas Rath und Désirée Nick sind "Die Promi-Hochzeitsplaner".

Viele wissen schon von Kindesbeinen an, wie der "schönste Tag des Lebens" aussehen soll. Wer auf Nummer Sicher gehen will – und es sich leisten kann –, engagiert dafür einen Weddingplaner. Oder wendet sich an "Sat.1": Ab Sonntag, 13. Oktober, 18 Uhr, nehmen "Die Promi-Hochzeitsplaner" das Zepter in die Hand. Die kosten nichts, außer vielleicht den letzten Nerv. Denn, mal ehrlich: Wann haben uns zuletzt hochzeitsplanende Promis so richtig begeistert?

In der ersten von sechs Folgen planen die Dschungelkönigin von 2004, Désirée Nick, und Designer Thomas Rath munter drauflos. Ihre Opfer: Susi, 25, und André, 37, aus Coswig in Sachsen-Anhalt. Die wollen keine Rosen oder Romantik, dafür aber eine "Love Parade"-ähnliche Party, wie sie in einer Videobotschaft mitteilen. Ihre Wünsche stehen ziemlich im Gegensatz dazu, was sich die prominenten Planer und selbst ernannten Kitschkoryphäen Nick und Rath unter einer Traumhochzeit vorstellen.

Neue Liebe für Nico Schwanz

"Es ist als würden wir uns schon seit sechs Jahren kennen"

"Bachelor in Paradise"-Julia Prokopy und Nico Schwanz sind ein Paar.
Große Liebe nach TV-Show "Bachelor in Paradise": Model Nico Schwanz und "Bachelor in Paradise"-Kandidatin Julia Prokopy sind jetzt ein Paar.
©RTL / Gala

Der Haken: Susi und André wissen weder, welche Promis auf ihrer Hochzeit tanzen, noch können sie auf das Geschehen Einfluss nehmen. Bedeutet: "Im Zweifel zählt unsere Meinung." Thomas Rath setzt sich kurzentschlossen über die Brautleute hinweg. Désirée Nick findet, es sei höchste Zeit, einzugreifen. "Diese Hochzeit ist eine Hardcore-Baustelle", sagt sie lippenkräuselnd. Ob es ihnen gelingen wird, für Susi und André einen perfekten Tag zu organisieren?

Designer Thomas Rath (l.) und Dschungelkönigin Désirée Nick haben ihre ganz eigenen Vorstellungen von einer Traumhochzeit.

Das dramatische Konzept der Show hat durchaus Potenzial. Die Liste von Stars, die sich als Hochzeitsplaner betätigen wollen, weniger. Neben Cindy aus Marzahn und Klatschreporterin Sybille Weischenberg (20.Oktober) machen sich Duos wie Dolly Buster und Axel Schulz (27. Oktober) oder Natascha Ochsenknecht mit Sohn Jimi Blue (3. November) an die Arbeit. Die Vorstellung, dass eine Dolly Buster jetzt Brautjungfern-Outfits aussucht oder ein Jimi Blue Ochsenknecht die Sitzordnung der buckligen Verwandtschaft wildfremder Leute dirigiert, ist reichlich absurd.

Zumal die jüngsten Fernsehformate mit Prominenten als Weddingplanern floppten. Ex-"GZSZ"-Star Susan Sideropoulos langweilte uns in der vergangenen TV-Saison mit einem Aufguss der einst so glamourösen (und zu Tränen rührenden!) "Traumhochzeit". Bei der zweiten und letzten Ausgabe am 1. Mai schalteten deshalb nicht einmal mehr zwei Millionen Zuschauer ein.

Zuletzt wagte sich die TV-Blondine Daniela Katzenberger vor den Fernseh-Traualtar. Im Mai flackerte sie "Natürlich ganz in weiß" über die Bildschirme, um im September dann "Danielas Hochzeitsgeheimnis" an die Hochzeitswilligen zu bringen. Womit sie magere 1,5 Millionen Menschen erreichte.

An dieser Stelle wollen wir noch einmal betonen: Wir haben absolut nichts gegen Hochzeitsshows, ganz im Gegenteil. Kaum ein Format bietet so viele Möglichkeiten zum Schmachten, Heulen und/oder Lästern. Aber: Wir würden Promis, die schon im Fernsehen keiner sehen will, nicht zu unserer Hochzeit einladen. Sie etwa?

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche