Cory Monteith: Seine letzten Rollen

Vor seinem Tod hat Cory Monteith in "McCanick" und "All The Wrong Reasons" seine letzten Rollen gespielt. Beide Filme sind auf dem Toronto Film Festival zu sehen

Cory Monteith

Knapp zwei Monate nach seinem tragischen Tod kommt Cory Monteith wieder auf die Leinwand zurück. Im Rahmen des Toronto International Film Festivals, das vom 5. bis 15. September stattfindet, sollen seine beiden letzten Filme "McCanick" und "All The Wrong Reasons" gezeigt werden. Das gab die Festivalleitung bekannt.

In "McCanick" spielt der 31-Jährige den drogenabhängigen Kriminellen "Simon Weeks", der, gerade erst aus dem Gefängnis entlassen, schon wieder von der Polizei gejagt wird. Es war die erste Rolle des Kanadiers fernab von romantischen Komödien und der Serie "Glee".

Auf Szenenbildern, die zur Festivalankündigung veröffentlicht wurden, ist Cory Monteith mit langen Haaren, müden Augen und Kapuze auf dem Kopf zu sehen. Laut Regisseur Josh C. Waller habe sich der Schauspieler für die Darstellung des Drogenabhängigen von seinem eigenen Leben und dem Kampf gegen seine Drogensucht inspirieren lassen. "Er wollte Dinge aus seiner Jugend einfließen lassen, über die er auch öffentlich viel gesprochen hat", sagte der Filmemacher zu "Entertainment Weekly". "Ich denke, dass er die Rolle als Chance für seine eigene seelische Läuterung empfunden hat."

In memoriam

Zu jung gestorben. Unvergessen.

5. April 1994: Der "Nirvana"-Frontman Kurt Cobain erschießt sich im Alter von 27 Jahren in seinem Haus in Seattle mit einer Schr
30. November 2013: Paul Walker stirbt bei einem Autounfall in Los Angeles.  Der 40-jährige "The Fast and the Furious"-Star stirbt, als sein 2005 Porsche Carrera GT in einen Baum rast und in Flammen aufgeht. Der Fahrer des Wagens, Walkers guter Freund Roger Rodas, kommt ebenfalls ums Leben.
Gedenken an Whitney Houston
31. Januar 2012: Leslie Carter, Schwester von Nick und Aaron Carter, stirbt im Alter von 25 Jahren.

29

Kurz bevor er an einem tödlichen Mix aus Alkohol und Drogen starb, konnte sich Monteith den fertigen Film anschauen. Der Schauspieler sei "emotional bewegt" gewesen, erinnert sich Waller laut "Us Weekly". "Er war sehr stolz."

"All The Wrong Reasons", ein weiterer Film mit dem Darsteller, wird ebenfalls auf dem Toronto Film Festival Premiere feiern. Im Debütfilm der kanadischen Regisseurin Gia Milani spielt Cory Monteith den Manager eines Geschäfts, der versucht, seiner Frau über ein Trauma hinwegzuhelfen.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche