Comeback des TV-Lieblings: "Charmed" kommt zurück!

Es ist soweit: Die Erfolgsserie "Charmed" wird neu aufgelegt. Fans sollten sich jedoch nicht zu früh freuen, denn es gibt einige Neuerungen

Charmed - Zauberhafte Hexen

"Charmed"-Fans aufgepasst: Nach zehn Jahren kommen die zauberhaften Hexen zurück! Wie mehrere US-Medien berichten, bringt der Sender "The CW" die Erfolgsserie aus den 2000ern wieder ins TV. Allerdings gibt es einen kleinen Haken, denn die alten Stars Alyssa Milano, Shannen Doherty, Holly Marie Combs und Rose McGowan werden voraussichtlich nicht mit dabei sein.

Die Original-Stars sind nicht dabei

Sarah Connor

Sängerin weint nach Auftritt im TV

Sarah Connor
Dieser Auftritt geht unter die Haut und die Sängerin sowie die anwesenden Talkgäste sind total berührt von Connors neuem Lied "Flugzeuge aus Papier (für Emmy)".
©Gala

Geplant sei offenbar keine Fortsetzung der beliebten Serie, sondern ein Prequel. Die Handlung wird zeitlich also vor der bekannten Serie angesetzt und soll in einer Kleinstadt in Neuengland spielen. Ob und wie dabei ein Bezug zu den alten Folgen hergestellt wird, wurde noch nicht verraten.

Dafür steht offenbar schon fest, wer das Drehbuch beisteuern wird: Jessica O'Toole und Amy Rardin, die bereits mit der Serie "Jane The Virgin" große Erfolge feierten. Gute Voraussetzungen also. Doch die ehemaligen Darsteller sind von der Idee eines "Charmed"-Revivals nicht gerade überzeugt.

Damals und heute

So sehen die "Charmed"-Stars heute aus

Als "Charmed - Zauberhafte Hexen" 1998 erstmals ausgestrahlt wird, kämpfen Holly Marie Combs, Shannen Doherty und Alyssa Milano gemeinsam gegen die Quelle des Bösen. In der dritten Staffel müssen sich Piper und Phoebe jedoch von Prue trennen - sie fällt einem Dämon zum Opfer. Shannen steigt 2001 aus der Serie aus.
Da die Halliwell-Schwestern nur als "die mächtigen Drei" gegen die Unterwelt bestehen können, muss für Shannen Doherty Ersatz gefunden werden. Ab der vierten Staffel nimmt daher Rose McGowan ihren Platz ein. Als Paige, die bis dato unbekannte Halbschwester, kämpft sie bis zum Serienende an der Seite von Piper und Phoebe.
Shannen Doherty - Prudence "Prue" Halliwell  Der Serientod in "Charmed" bedeutet für Shannen Doherty keinesfalls das Ende ihrer Karriere. Trotzdem leidet ihr Schauspielerfolg anschließend sehr darunter. Die Amerikanerin kann zwar einige Rollen in Film und Fernsehen ergattern, von großen Serienhits ist sie seit 2001 dennoch weit entfernt. Einziger Lichtblick: Ihre Gastauftritte in "90210".  Privat musste sie ebenfalls einen großen Rückschlag einstecken: 2015 wird bei ihr Brustkrebs diagnostiziert.
Alyssa Milano - Phoebe Halliwell  Nachdem sich Alyssa Milano 2006 von "Charmed" verabschiedet, bleibt ihr Leben genauso ereignisreich wie das ihrer quirligen Serienfigur Phoebe. Dem Showbiz bleibt sie zwar treu, doch der Trubel spielt sich von dort an bei ihr besonders zu Hause ab. 2011 bringt sie ihren Sohn Milo Thomas zur Welt.

14

Das sagen Holly Marie Combs und Alyssa Milano zum Reboot

Zwar schrieb Holly Marie Combs, 43, alias Piper auf Twitter: "Wir wünschen ihnen viel Glück" und auch Alyssa Milano, 44, alias Phoebe twitterte: "Charmed-Fans! Ihr seid die allerbesten". Doch die Begeisterung hält sich in Grenzen. Schon 2013, als die ersten Gerüchte um eine Neuauflage aufkamen, erklärte Milano via Twitter: "Die Sache mit dem Charmed-Reboot ist... es ist einfach... es fühlt sich noch wie gestern an. Es fühlt sich noch zu nah an." Kollegin Rose McGowan, 43, die Paige spielte, fand damals noch deutlichere Worte: "In Hollywood gehen ihnen wirklich langsam die Ideen aus." Shannen Doherty, 45, die bis 2001 Prue verkörperte, äußerte sich bisher nicht. Die Schauspielerin, die aktuell vor allem mit ihrem öffentlichen Kampf gegen den Krebs für Schlagzeilen sorgt, starb in der dritten Staffel der Erfolgsserie den Serientod.

Auch viele Fans äußerten sich in den sozialen Netzwerken kritisch und glauben, dass die Serie ohne die alte Besetzung einfach nicht dieselbe sein kann. Wann die Neuauflage zu sehen sein wird, ist noch nicht bekannt.

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche