Coldplay: Headliner beim Super Bowl

Große Ehre für Coldplay: Die Halbzeit-Show des 50. Super Bowl im kommenden Jahr gehört der britischen Pop-Band

Welche Teams beim 50. Super Bowl am 7. Februar 2016 mitspielen steht noch lange nicht fest - wer die legendäre Halbzeit-Show ausrichtet dagegen schon: Die britische Band Coldplay ("Adventure of a Lifetime") bekam den Zuschlag, wie die US-Football-Liga NFL am Donnerstag bekanntgab. In einem Statement der Organisation heißt es: "Chris Martin designt eine Show, die die NFL-Kampagne "On the Fifty" wiederspiegelt - die Vergangenheit in Ehren, die Gegenwart im Kopf und die nächsten 50 Jahre im Blick, zusammen mit anderen besonderen Künstlern."

Coldplay treten nicht alleine auf

Welche Künstler das sein werden, ist indes noch nicht bekannt. In der Regel bekommt der Headliner der Halbzeit-Show Unterstützung von anderen Musik-Stars. Katy Perry (31, "Firework"), deren Show in diesem Jahr Kritiker und Fans begeisterte, holte Lenny Kravitz, 51, und Missy Elliot, 44, auf die Bühne. In US-Medien wird ein Gastauftritt von Beyoncé, 34, vermutet, die bereits Super-Bowl-Erfahrung hat und auch auf dem neuen Coldplay-Album "A Head Full of Dreams" vertreten ist.

"Es wird wundervoll"

"Wir sind so aufgeregt und fühlen uns geehrt, bei der Halbzeit-Show aufzutreten. Es wird wundervoll", sagte Frontmann Martin in einem auf Twitter veröffentlichten Video. Neben Coldplay standen für den Jubiläums-Super-Bowl auch Rihanna (27, "Diamonds") und Britney Spears, 34, hoch im Kurs. Die britische Pop-Band tritt nun in die Fußstapfen von Künstlern wie Bruce Springsteen, Madonna, Paul McCartney oder U2.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche