Christoph Waltz: Bald kommt sein Regie-Debüt

Zwei Oscars und eine tragende Rolle im neuen "Bond" sind nicht genug - Christoph Waltz wird nun auch noch Hollywood-Regisseur

Christoph Waltz ist aktuell ohnehin schon der Größte unter den deutschsprachigen Schauspielerin in Hollywood - zwei Oscars und eine Rolle als Bösewicht in "Spectre", dem neuen "Bond", sprechen eine deutliche Sprache. Jetzt kommt es aber noch besser. Denn wie "variety.com" berichtet, wird der Schauspieler jetzt auch noch sein Regiedebüt in der Traumfabrik geben.

"The Worst Marriage In Georgetown" wird dem Bericht zufolge der Streifen heißen, bei dem Christoph Waltz die Strippen ziehen darf - und zugleich vor der Kamera einen weiteren großen Auftritten bekommen soll. Denn der 58-jährige Österreicher wird auch die männliche Hauptrolle in dem Film übernehmen und einen zu Filmbeginn 26 Jahre alten Mann spielen.

Ex-GNTM-Kandidatin Enisa Bukvic

Erstmals spricht sie über ihre schockierende Diagnose

Enisa Bukvic
Die ehemalige "Germany's next Topmodel"-Kandidatin Enisa Bukvic spricht einem Video auf YouTube erstmals über die erschreckende Diagnose, die sie vor zwei Jahren erhielt.
©Gala

Story über Mord in der Ehe

Die Story hinter Waltz' Debütfilm als Regisseur beruht auf einer wahren Begebenheit. Es geht um einen jungen Emporkömmling, der sich mit Lügen eine Ehe mit einer reichen Witwe erschleicht und die Dame schließlich, Jahrzehnte später, umbringt. Die Arbeiten an "The Worst Marriage In Georgetown" sollen im Oktober beginnen. Das Skript für den Film hat der Autor und Pulitzer-Preisträger David Auburn, 45, verfasst.

Noch bevor der Streifen in die Kinos kommt, wird Christoph Waltz aber einen anderen großen Auftritt in den Lichtspielhäusern haben. Ab 5. November wird er im neuen "Bond"-Film "Spectre" als Gegenspieler von "Agent 007" zu sehen sein.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche