Charlize Theron: Deswegen lehnte sie "Wonder Woman" ab

Charlize Theron hat in einer TV-Show erzählt, dass ihr die Rolle der "Wonder Woman" nie angeboten wurde - sondern "nur" die der Mutter.

Charlize Theron hat offenbar einen Punkt überschritten

In der Sendung "Watch What Happens Live" hat Charlize Theron (43, "Atomic Blonde") Stellung zu dem Gerücht genommen, dass sie die Rolle der "Wonder Woman" abgelehnt hätte. "Das ist ein großartiges Beispiel dafür, wie Hollywood dich dafür bestraft, wenn du anfängst, zu altern", leitete Theron ihre Antwort ein, die anders ausfiel, als man erwartet hätte. Wörtlich sagte sie: "Es schlägt dir ins Gesicht!"

"Jemand sagte zu mir: 'Es kommt gerade Bewegung rein bei 'Wonder Woman', nur dass du Bescheid weißt...' Und ich sagte, dass ich mich damit nicht besonders gut auskenne, ich meine, was macht 'Wonder Woman' eigentlich? Und die Person sagte: Nein, es geht um ihre Mutter." Mit dieser Erklärung hatte im Studio niemand gerechnet, wie man an der Reaktion des Publikums hört. Theron wiegelte ab: "Es ist okay, aber es war der Moment, an dem mir klar wurde, dass ich die Grenze überschritten habe. Und das war mir vorher nicht so bewusst."

Die Hauptrolle spielte schließlich die 34-jährige Gal Gadot ("Justice League"), die Rolle der Mutter Hippolyta ging an die 53-jährige Connie Nielsen ("Gladiator").

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche