Charlie Sheen: Zurück zu "Two and a Half Men"?

Skandalnudel Charlie Sheen möchte angeblich zu seiner alten Serie zurück - dabei verlief sein Ende bei "Two and a Half Men" alles andere als harmonisch

Charlie Sheen, 49, will angeblich wieder in seiner alten Hitserie "Two and a Half Men" mitspielen.

Der Serienheld und Filmstar ("Machete Kills") wurde 2011 nach einem extrem öffentlichen Streit mit dem Macher der Show, Chuck Lorre, 61,, gefeuert. "TAAHM" schreitet aktuell auf das Finale zu und Charlie meinte gegenüber "TV Guide", seine Rückkehr zur Sendung "würde guten Willen zeigen und wäre ein Dankeschön an die Fans". "Ich habe mich an sie gewandt und sie haben geantwortet. Wir versuchen herauszufinden, was am meisten Sinn machen würde. Wenn sie es so austüfteln, wie ich es ihnen präsentiert habe, und wenn sie mich in eine Art finalen Abschied einbeziehen wollen, stehe ich zur Verfügung und werde überpünktlich erscheinen. Wenn nicht, liegt es an ihnen."

20 Jahre "Friends"

Das sind die 20 besten Gastauftritte der Serie!

Im Jahr 1996 spielt Charlie Sheen "Phoebes" (Lisa Kudrow) Ex-Freund, der sich mit Windpocken ansteckt um bei ihr sein zu können.
In Folge 17 der ersten Staffel treffen sich "Friends" und "Emergency Room": "Rachel" (Jennifer Aniston) und "Monica" (Courteney Cox) begegnen im Krankenhaus George Clooney als "Dr. Michael Mitchell" und Noah Wyle als "Dr. Jeffrey Rosen".
In Staffel 2 der Erfolgssserie spielt Tom Selleck "Monicas" Freund, am Ende der Staffel trennt sich das Paar und Tom Sellecks Rolle "Dr. Richard Burke" taucht erst wieder in Staffel 6 auf.
Julia Roberts spielt in einer Folge, die 1996 gedreht wurde, eine Schulfreundin von "Chandler" (Matthew Perry), welche sich für früherer Demütigungen an ihm rächen will. In der gleichen Folge tritt auch ...

20

Die Äußerungen kommen doch etwas überraschend, immerhin hatte Charlie nach seinem Rausschmiss neben Chuck Lorre auch die Produktionsfirmen CBS und Warner Bros. TV verklagt. Seine Rolle Charlie Harper starb den Serientod, woraufhin der Amerikaner in einer neuen Serie, "Anger Management", die Hauptrolle übernahm.

Die Streitigkeiten aus der Vergangenheit sollen längst Schnee von gestern sein: "Überirdisch gesehen haben wir Frieden geschlossen, persönlich haben wir es nicht. Aber ich bin leicht zu erreichen. Er machte seinen Job, ich machte meinen. Letzten Endes ist der Typ ein Genie. Schaut euch an, was er tut. Ich muss keine Zeit mehr mit ihm verbringen, damit er brillant ist. Ich wünsche ihm nur das Beste", behauptete Charlie Sheen.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche