Charley Ann Schmutzler: "The Voice"-Siegerin sagt Tour ab

Im September wollte die "The Voice"-Gewinnerin Charley Ann ursprünglich auf kleine Deutschland-Tour gehen. Doch nun wurde diese abgesagt

Bittere Pille für alle Fans von (22, "Blue Heart"): Die "The Voice"-Gewinnerin wollte eigentlich im September mehrere Konzerte in Deutschland geben. Doch diese fallen nun allesamt aus. Ihre Konzertagentur teilte bereits am Mittwoch mit, dass die geplante "To your Bones Live"-Tournee "leider aufgrund anstehender Termine abgesagt werden" muss. Weiter wird erläutert: "Charley Ann, die bereits vor "The Voice" erste Erfolge als Schauspielerin gefeiert hat, erhielt kurzfristig die Zusage für eine wichtige Rolle in der Verfilmung des Bestsellers "Fucking Berlin", der Anfang 2016 in die Kinos kommen soll.

Kino statt Gesang?

Außerdem habe sie die Zusage für eine "weitere Hauptrolle in einem Kinofilm, über die noch Stillschweigen vereinbart ist" und auch ein zweites Album sei bereits in Arbeit, heißt es in dem Statement weiter. "Tickets können an den Vorverkaufsstellen, an denen sie erworben wurden, zurückgeben werden", lassen die Veranstalter wissen. "Neue Termine sind für das Frühjahr 2016 in Planung." Bleibt für die junge Künstlerin nur zu hoffen, dass ihre Fans Verständnis für die Absage haben. Auf ihrer eigenen Facebook-Seite hat sie bis Donnerstagabend diese übrigens noch immer nicht publik gemacht und auf Instagram ist noch immer zu lesen, wie sehr sie sich auf die Tour im September freue. Ein guter Umgang mit den eigenen Anhängern sieht anders aus.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche