Casper: "Noch elf Cent auf'm Handy"

Früher war er der Nerd, heute ist er Deutschlands Popsensation. Casper begeistert die Massen - und lebt immer noch in seiner einfachen Dreier-WG

Eigentlich heißt er Benjamin. Benjamin Griffey. Casper ist sein alter Kosename, den ihm einst sein Vater gab. Als Kind hatte Benjamin so weiße Haut, dass er seinen Dad an den berühmten kleinen Comic-Geist erinnerte. Heute muss man sagen: Zappelphilipp würde ebenfalls ganz gut passen. Benjamin aka Casper rutscht beim Treffen mit "Gala" in Hamburg auf seinem Sitz hin und her, zupft immer wieder nervös an seinem schwarzen T-Shirt herum. "Ich bin ein kribbeliger Mensch", gibt der Sänger zu.

Die nächsten Monate werden unruhig für ihn werden. In diesen Tagen erscheint "Hinterland", Caspers neues Album nach seinem sensationellen Überraschungserfolg "XOXO" von 2011. Mit der Platte, einem Mix aus Pop und Rap, avancierte er zum hippen Pop-Liebling. Konzerte ausverkauft, Live-CD ebenfalls Topseller … Die Erwartungen sind deshalb groß. Aber "Hinterland", das rockiger als der Vorgänger klingt, hat ebenfalls das Potenzial zum Abräumer. Die Herbsttour ist bereits ausverkauft.

"Sturm der Liebe" | ARD

Léa Wegmann und Florian Frowein sind das neue Traumpaar

"Sturm der Liebe"-Traumpaar 2019/2020: Florian Frowein und Léa Wegmann
Das "Sturm der Liebe"-Traumpaar für die neue Staffel 16 steht fest: Florian Frowein alias Tim Degen und Léa Wegmann alias Franzi Kurmmbiegl stehen ab November 2019 im Mittelpunkt des Fürstenhofs. Das gab DAS ERSTE in einer Pressemitteilung bekannt.

Caspers zweites Album "Hinterland" erscheint am 27. September.

Wie geht man mit solch einem Wahnsinnserfolg um? Casper grinst, man sieht: Einer seiner Schneidezähne ist ein Stück länger als die anderen. Er hat kein Auto (weil keinen Führerschein), an seinem Handgelenk prangt keine teure Uhr ("Hatte ich noch nie"), von seinem ersten Geld hat er sich eine Spielkonsole gekauft. Er ist Max-Raabe-Fan, lebt immer noch in seiner alten Männer-Dreier-WG in Friedrichshain, Berlin ("Mit Bier, Fleisch, Grillen. Nur weil sich mein Leben ändert, muss ich mich nicht ändern"). Einer seiner Mitbewohner ist Behindertenpfleger.

Was macht er mit der vielen Kohle? Er legt sie an. "Mein halbes Leben war immer: noch elf Cent Guthaben auf’m Handy. Das ist Luxus für mich, dass ich weiß: Egal wo ich strande, ich habe genug Geld in der Tasche, um es nach Hause zu schaffen." Er grinst, zupft sich am T-Shirt. Ein Mensch auf großer Reise und dabei ganz bei sich.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche