VG-Wort Pixel

Andreas + Caro Robens VOX dreht vorläufig nicht mehr mit dem "Goodbye Deutschland"-Paar

Caro Robens und Andreas Robens
Caro Robens und Andreas Robens
© Getty Images
Andreas Robens behauptet in einer Folge von "4 Fäuste für Mallorca", 2009 mit einem Messer attackiert worden zu sein. Doch an seiner Version der Geschichte gibt es Zweifel. Deshalb hat sich VOX dazu entschieden, die Dreharbeiten mit ihm und seiner Frau Caro Robens bis zur finalen Klärung des Sachverhaltes auf Eis zu legen. Doch von vorne. 

Andreas Robens, 53, und Caro Robens, 42, gehören zu den bekanntesten Auswanderern im Kosmos von "Goodbye Deutschland: Die Auswanderer". Deshalb hat VOX dem Paar mit einem Spin-off namens "4 Fäuste für Mallorca" mehr Sendezeit zur Verfügung gestellt. In der Folge mit Namen "Die Reise in die Vergangenheit" vom 8. November 2020 erzählt Andreas von einem lebensbedrohlichen Ereignis.

Messer-Attacke auf Andreas Robens

2009 war der Bodybuilder Türsteher in Hannover. Im Zuge einer Rangelei habe ihn ein aggressiver Gast mit einem Messer angegriffen. Fast sei er bei der Attacke gestorben, berichtet Robens. Noch im Krankenhaus habe er entschieden, auszuwandern: "Jetzt haust du ab! Sterben kannst du auch auf der ganzen Welt." Eine Narbe auf seiner Brust erinnert ihn bis heute an den Vorfall. 

Unbestritten ist, das belegen Gerichtsakten, dass der Reality-TV-Star tatsächlich das Opfer eines Angriffs wurde. Die Frage ist jedoch: Unter welchen Umständen?

Es gibt zwei Versionen der Geschichte

Wie "t-online" recherchiert hat, könnte Robens die Geschichte im TV anders erzählt haben, als sie sich zugetragen hat. In den Gerichtsdokumenten sei die Rede von einem Streit im Privatleben, nicht von einem mit einem Fremden während der Arbeit. Es liegen also zwei Versionen zu der Stichwunde vor. Von "t-online" angesprochen äußert sich der 53-Jährige vor laufender Kamera zu den Vorwürfen, möchte die Aussagen dann aber später nicht mehr ausgestrahlt haben.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

VOX reagiert auf die Vorwürfe 

Was geschah wirklich in der Nacht 2009, als Andreas Robens mit einem Messer angegriffen wurde? Dem will VOX jetzt auf den Grund gehen. Auf der Instagram- und Facebook-Seite von "Goodbye Deutschland" teilt der TV-Sender mit:

"Wir begleiten Andreas und Caro Robens seit 6 Jahren bei ihrer Auswanderung und erzählen ihre Geschichte. In dieser Zeit haben wir immer vertrauensvoll mit den beiden zusammengearbeitet. In dieser Woche wurden wir völlig überraschend mit Informationen konfrontiert, die Zweifel an einer Geschichte aus Andreas Vergangenheit aufkommen lassen. Da diese Geschichte auch in der Sendung thematisiert wurde, haben wir die entsprechenden Folgen sofort offline genommen. Wir werden alle vorliegenden Informationen jetzt genau prüfen und dann über eine Fortsetzung der Zusammenarbeit entscheiden. Bis zur finalen Klärung werden keine weiteren Dreharbeiten mit den Robens stattfinden."

Verwendete Quelle: t-online.de, instagram

jre Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken