Cannes: Robert De Niro wird Präsident

Hollywoodstar Robert De Niro wird dieses Jahr für Glanz bei den Filmfestspielen in Cannes sorgen: Er ist der neue Jury-Präsident

Auf Hollywoodstar Robert de Niro kommt viel Arbeit zu: Der Schauspieler wird bei den diesjährigen Filmfestspielen von Cannes den Vorsitz der Jury übernehmen. Gemeinsam mit neun weiteren Experten wird er während des 64. "Festival de Cannes" vom 11. bis 22. Mai 2011 die eingereichten Filme begutachten.

"Ich war in den 80er Jahren bereits zwei Mal Präsident der Jury, ich weiß also, dass dies keine leichte Aufgabe ist. Aber ich fühle mich sehr geehrt und freue mich", wird De Niro in einer Pressemitteilung vom Donnerstag (6. Januar) zitiert. Die Filmfestspiele von Cannes seien eine seltene Gelegenheit für ihn, da sie zu den ältesten und besten der Welt gehörten.

Der 67-Jährige war selbst bereits mit acht seiner Filme im Rennen um die Goldene Palme, zwei Mal durfte er die Trophäe von Frankreich mit nach Hause in die USA nehmen: 1976 für "Taxi Driver" und zehn Jahre später für "Mission".

In seiner Heimat steht dem New Yorker dieses Jahr noch eine ganz besondere Ehrung bevor: Bei den Golden Globes wird ihm ein Preis für sein Lebenswerk überreicht. Ans Aufhören denkt Robert De Niro jedoch nicht: Momentan ist der Schauspieler, Produzent und Regisseur mit der Komödie "Little Fockers" in den Kinos erfolgreich.

sst

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche