VG-Wort Pixel

Camila Cabello Das macht die Überfliegerin so besonders

Gehört zu den erfolgreichsten Künstlerinnen der vergangenen Jahre: Camila Cabello
Gehört zu den erfolgreichsten Künstlerinnen der vergangenen Jahre: Camila Cabello
© Sony Music
Sängerin Camila Cabello hat in den vergangenen Jahren eine beeindruckende Erfolgsgeschichte geschrieben. Doch was macht sie so besonders?

Camila Cabello (22) ist nicht aufzuhalten. Seit ihrem Ausstieg bei der Girlgroup Fifth Harmony Ende 2016 räumt die kubanisch-US-amerikanische Sängerin eine Auszeichnung nach der nächsten ab, bricht einen Rekord nach dem anderen.

So ist ihr weltweiter Nummer-Eins-Hit "Havana" zum Beispiel der meistgestreamte Song aller Zeiten einer weiblichen Künstlerin. Ihr Solodebüt "Camila" kletterte am Tag seiner Veröffentlichung im Januar 2018 in 109 Ländern auf Platz eins der iTunes-Charts. Dazu hat sie prominente Anhänger: Elton John (72) und Barack Obama (58) etwa haben sich bereits als Fans geoutet. Es scheint, als würde alles zu Gold, was sie anfasst. Nun folgt ihr zweites Album "Romance", das alldem höchstwahrscheinlich in nichts nachstehen wird.

Durch die Liebe beflügelt

Schon die Single "Señorita", ein Duett mit Pop-Sänger Shawn Mendes (21), war laut dem Streaming-Anbieter Spotify das am häufigsten gestreamte Lied des Sommers. Dass ihr neues Album "Romance" heißt, daran hat offenbar auch Mendes Anteil. Denn die beiden sollen seit Mai 2018 ein Paar sein. Im Interview mit dem Magazin "Elle" sagte sie: "Ich habe das erste Mal erlebt, wie es ist, sich zu verlieben." Das habe sie emotionaler gemacht und ihre Songs persönlicher.

Die Liebe scheint Cabello also beflügelt zu haben und die große mediale Aufmerksamkeit, die ihre Romanze auch wegen der langen Heimlichtuerei mit sich brachte, war bestimmt keine schlechte PR.

Breitgefächertes musikalisches Spektrum

Neben dem Tamtam um ihre Person ist das breitgefächerte musikalische Spektrum, das Cabello bedient, ein großes Puzzlestück, das zu ihrem Erfolg beiträgt. Denn anstatt sich auf Latin-Pop einzuschießen, wie es vielleicht aufgrund ihrer Herkunft zu erwarten wäre, probiert sich die 22-Jährige lieber aus. Da reihen sich tanzbarer EDM an schmissigen R&B und gefühlvolle Pop-Balladen. Der Latin-Vibe wird dennoch geschickt eingewoben. Dazu kommt Cabellos verführerische Stimme, die sie ebenfalls mit größter Varianz einzusetzen weiß.

Erinnert an Beyoncés Karriere

Die steile Karriere von Cabello erinnert an den Werdegang von Sängerin Beyoncé (38), die erst nach dem Aus der Girlgroup Destiny's Child in die Riege der Superstars aufstieg. Cabello hat das Zeug dazu, in ähnliche Höhen aufzusteigen. Mit ihrem zweiten Album ist sie weiter auf dem Weg in diese Sphären.

SpotOnNews

Mehr zum Thema