VG-Wort Pixel

BTS K-Pop-Band kündigt Deal mit Disney an

BTS drehen Filmprojekte für Disney.
BTS drehen Filmprojekte für Disney.
© Kathy Hutchins/Shutterstock.com
Die K-Pop-Boygroup BTS hat einen großen Deal mit Disney angekündigt: Die Sänger drehen mehrere Filmprojekte.

BTS drehen mehrere Filmprojekte für Disney. The Walt Disney Company und das südkoreanische Unternehmen Hybe kündigten in einer Mitteilung an, für fünf Filmprojekte zusammenzuarbeiten. Diese sollen auf dem Streamingdienst Disney+ erscheinen. Drei Projekte wurden bereits näher vorgestellt: Die K-Pop-Stars werden in einem Konzertfilm, einer Dokuserie und - zum Teil - in einer Realityshow zu sehen sein.

Diese drei Film- und Serienprojekte sind geplant

Der Film "BTS: Permission To Dance On Stage - LA" zeigt die Live-Performance im SoFi-Stadion von Los Angeles im November 2021. Wann das Konzert auf dem Streamingdienst verfügbar sein wird, ist noch nicht bekannt.

Die Doku-Serie "BTS Monuments: Beyond the Star" hingegen soll schon im nächsten Jahr erscheinen, wie Disney bekanntgab. Diese folge "der unglaublichen Reise von BTS, den Pop-Ikonen des 21. Jahrhunderts", heißt es. Die Doku soll "einen riesigen Fundus an Musik und Filmmaterial aus den vergangenen neun Jahren" zeigen und zudem Einblicke "in das tägliche Leben, die Gedanken und Pläne der BTS-Mitglieder" geben.

In der Realityshow "In The Soop: Friendcation" werden nicht alle BTS-Stars zu sehen sein. Lediglich V (26) ist mit von der Partie. Mit den Schauspielern Park Seo-joon (33), Choi Woo-shik (32), Park Hyung-sik (30) und Rapper Peakboy (33) begibt sich der K-Pop-Star "auf eine Überraschungsreise". Die fünf Freunde genießen dabei "eine Vielzahl von Freizeit- und Spaßaktivitäten".

BTS bleiben ein Team - mit Möglichkeit zu Soloprojekten

Mitte Juni gaben BTS bei ihrem jährlichen Festa-Dinner bekannt, eine Pause einlegen zu wollen. "Die Gruppe wird als Team aktiv bleiben und gleichzeitig individuelle Wege gehen, um sich persönlich weiterzuentwickeln", hieß es wenig später in einem Statement des Unternehmens Hybe, aus dem das "People"-Magazin zitierte. Die K-Pop-Stars würden "ihre Individualität durch die Veröffentlichung von Soloalben und die Zusammenarbeit mit anderen Künstlern ausdrücken".

SpotOnNews

Mehr zum Thema

Gala entdecken