Brad Pitt: Erster Trailer zeigt ihn als "War Machine"

In dem ersten Trailer zur Kriegssatire "War Machine" bekommt es Brad Pitt mit einer Mischung aus Realität und bitterböser Parodie zu tun

Netflix baut sein Angebot weiter aus und produziert neben Serien und Dokus weiterhin Filme. Dazu konnte der Streamingdienst unter anderem Hollywood-Star Brad Pitt (53, "World War Z") gewinnen. In "War Machine" begibt sich Pitt in vertrautes Terrain - es ist nicht sein erster Kriegsfilm. Allerdings ist der Streifen von Autor und Regisseur David Michod (49, "The Rover") eine Mischung aus bitterböser Parodie und Realität: eine Kriegssatire. Das belegt auch der erste Trailer, den Netflix nach der exklusiven Preview beim "See What's Next"-Event in Berlin auf Youtube veröffentlicht hat.

Brad Pitt als General Stanley McChrystal

Bereits nach wenigen Sekunden wird klar, dass der Film mit schwarzem Humor gespickt ist. "Ich kann Bevölkerung und Feind nicht auseinander halten, die sehen für mich alle gleich aus", sieht man einen Soldaten vor Einheimischen in Afghanistan sagen. Auch der ergraute Brad Pitt alias General Stanley McChrystal liefert eine raffinierte Zeile ab. Er sitzt im Büro eines Militärangestellten, der telefoniert. Süffisant entgegnet Pitt, als dieser ihn fragt, ob er ihm helfen könne: "Nein, ich will Sie nicht unterbrechen, der Krieg kann warten."

Neben Pitt auch Tilda Swinton und Ben Kingsley zu sehen

Neben Pitt spielen unter anderem Tilda Swinton (56, "Doctor Strange") und Sir Ben Kingsley (73, "Shutter Island") mit. Das Netflix Original basiert auf dem Buch "The Operators: The Wild & Terrifying Inside Story of America's War in Afghanistan" des 2013 verstorbenen Investigativjournalisten Michael Hastings, der darin von wilden Partys erzählt und wie McChrystal und sein Team offen über die Regierung des damaligen US-Präsidenten Barack Obama herzogen. Kurz nach der Veröffentlichung des Buches verlor der General seinen Job. Ab Freitag, den 26. Mai 2017, ist "War Machine" bei Netflix verfügbar.

Brad Pitt kann wieder lachen

Brad Pitt

Endlich kann er wieder lachen

Marion Cotillard und Brad Pitt
©Gala


Filmrollen

Meine Rolle? Deine Rolle!

Was wäre "Sister Act" wohl für ein Film geworden mit Bette Midler in der Hauptrolle? Angeblich soll de Schauspielerin jedoch Angst gehabt haben eine Nonne zu spielen. So sagte sie das Angebot ab und Whoppi Goldberg bekommt die Rolle der "Schwester Mary Clarence". Heutzutage ist der Filmklassiker ohne die beliebte Schauspielerin unvorstellbar. 
Michelle Pfeiffer gibt zu, dass sie sich nicht traute, die Rolle der "Clarice Starling" in dem Psycho-Klassiker "Das Schweigen der Lämmer" anzunehmen. Das Skript erscheint ihr zu düster. Stattdessen verkörpert Jodie Foster die Rolle der taffen FBI-Agentin. Aber jetzt mal ganz im Ernst, können wir uns heutzutage jemand anderes in dieser Rolle vorstellen? 
Auf den Schauspieler Jeremy Irons fällt eigentlich die erste Wahl für die Rolle des berüchtigten "Dr. Hannibal Lecter" in dem Psychothriller "Das Schweigen der Lämmer."Jedoch lehnt der Brite die Rolle ab. Seine Begründung: Er wolle nicht schon wieder eine düstere Rolle spielen. Letztendlich geht die schaurige Rolle an Anthony Hopkins. Er spielt im Jahr 1992 den berühmten "Dr. Hannibal Lecter" und gewinnt sogar den Oscar als "Bester Hauptdarsteller."
Denzel Washington lehnt die Rolle des "Detective David Milles" in dem Filmklassiker "Sieben" ab. Die Rolle soll dem Schauspieler einfach zu düster sein. Heute gibt Washington allerdings zu, dass er diese Entscheidung bereut. Brad Pitt hingegen freut sich über die Rolle des Kommissars. 

36


Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche