Boyzone: Sie lösen sich endgültig auf

Aus dem Jubiläum wird ein Abschied: Die Boyband Boyzone will sich offenbar zu ihrem 25. Geburtstag endgültig auflösen.

Die verbliebenen vier Boyzone-Mitglieder werfen endgültig das Handtuch

Eigentlich wollten Boyzone ("Words") zu ihrem 25. Bandjubiläum eine große Reunion feiern. Doch aus dem großen Comeback wird nun offenbar ein großer Abschied. Wie die britische "The Sun" berichtet, hat sich die Boyband nach einem Vierteljahrhundert nun dazu entschlossen, sich endgültig aufzulösen.

Laut der Seite soll die Entscheidung in mehreren Gesprächen über die Zukunft der Band gefallen sein. Die Bandmitglieder selbst haben sich dazu bisher noch nicht geäußert. Bevor Ronan Keating (41), Keith Duffy (43), Mikey Graham (45) und Shane Lynch (41) allerdings endgültig das Handtuch schmeißen, soll zuvor noch ein neues Album erscheinen und eine große Abschiedstour stattfinden.

Das Album soll eine "ergreifende Hommage" an ihren verstorbenen Bandkollegen Stephen Gately (1976-2009) sein, der 2009 während eines Urlaubs auf Mallorca an einem Lungenödem verstarb. Als Songwriter für das finale Album seien unter anderem Ed Sheeran (27, "Happier") und Sam Smith (25) im Gespräch. Es soll im September erscheinen.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche