Black Panther: Der Film gehört nun zum Milliarden-Club

Was für ein beachtliches Einspielergebnis: "Black Panther" gehört nun zum Club der Filme, die die Milliarde-Dollar-Grenze knacken konnten.

"Black Panther" ist ein echter Hit! Der Marvel-Streifen wird von Fans, Kritikern und Promis auf der ganzen Welt gefeiert - und das spiegelt sich auch im Einspielergebnis wieder. Am Wochenende hat der Film, der seit 15. Februar in Deutschland in den Kinos läuft, einen bedeutsamen Meilenstein geknackt: Die Einnahmen belaufen sich weltweit nun auf über eine Milliarde US-Dollar. Laut "Box Office Mojo" sollen es derzeit konkret 1.078,615,601 Milliarden US-Dollar sein. Das ist momentan Platz 21 in der ewigen Bestenliste.

Was ist der erfolgreichste Film aller Zeiten?

Angelina Jolie und Co.

Das Abenteuer um Maleficent geht weiter

Angelina Jolie als Maleficent
Am 17. Oktober läuft "Maleficent 2: Mächte der Finsternis" mit Angelina Jolie, Michelle Pfeiffer, Elle Fanning und Co. in den deutschen Kinos. Sehen Sie auf Gala.de schon vorab einen exklusiven Clip zum Märchen-Abenteuer.

Die Milliarden-Grenze kann als Indikator dafür angesehen werden, ob ein Film ein echter Hit ist. Denn nicht jeder Streifen schafft diesen beachtlichen Meilenstein. Zuletzt wurde "Star Wars: Die letzten Jedi" (2017) in den Milliarden-Club aufgenommen. Mit Einnahmen in Höhe von 1,331 Milliarden US-Dollar steht Episode VIII der "Star Wars"-Reihe aktuell auf Platz neun der ewigen Bestenliste.

Diese führt weiterhin "Avatar - Aufbruch nach Pandora" (2009) an, mit einem Einspielergebnis in Höhe von 2,788 Milliarden US-Dollar. Platz zwei hat "Titanic" (1997) inne, mit 2,187 Milliarden US-Dollar. Auf Platz drei rangiert "Star Wars: Das Erwachen der Macht" (2015) mit 2, 068 Milliarden US-Dollar. Die unterste Grenze des Milliarden-Clubs bildet "The Dark Knight" (2008) mit 1,004 Milliarden US-Dollar - auf Platz 33.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche