VG-Wort Pixel

Björn Harras Schluss mit "GZSZ"

Björn Harras
Björn Harras
© Picture Alliance / GrundyUFA/Baganz
Björn Harras alias "Patrick Graf" verlässt nach über drei Jahren die Soap "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" - es zieht ihn zum Theater. Es ist nicht der einzige Abschied bei "GZSZ"

Von der Seifenoper ans Theater: Der Schauspieler Björn Harras steigt nach dreieinhalb Jahren bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (GZSZ) aus. Der 28-Jährige will sich wieder verstärkt dem Theaterspielen widmen, teilte der Sender RTL mit.

"Ich denke, es ist an der Zeit, etwas Neues zu machen. Ich habe eine tolle Rolle gespielt. Jetzt jedoch möchte ich meine Nase wieder mehr in Richtung Theater stecken", sagte Harras. Bei "GZSZ" war er als Fiesling "Patrick Graf jr." bekannt, buhlte stets mit allen Mitteln um die Gunst seines Serienonkels "Jo Gerner". Nun scheidet er laut RTL mit einem folgenreichen Unglück aus der Serie aus.

Ab dem 10. November steht Björn Harras dann im Theater am Kurfürstendamm in Berlin auf der Bühne. Für den Ex-"GZSZ"-Fiesling ist die letzte Klappe nämlich schon gefallen, am 30. November ist er zum letzten Mal in der beliebten Vorabend-Soap zu sehen.

Es ist nicht der einzige Abschied bei "GZSZ": Auch Senta-Sofia Delliponti alias "Tanja Seefeld" wird die Serie verlassen - allerdings nur für wenige Wochen. "Ich werde unter der Sonne die Pause genießen, kreativ sein, auf Castings gehen, mich fortbilden und vieles mehr", erzählt die Schauspielerin laut RTL.

Auch für die Fans von Björn Harras gibt es einen kleinen Trost: Ein Wiedersehen mit ihm ist nicht ganz ausgeschlossen. "Nichts ist unmöglich. Wenn die Produktion einmal für drei Monate eine interessante Figur mit mir besetzen möchte und es zeitlich passt, dann stehe ich jederzeit sehr, sehr gern zur Verfügung", so Harras.

sst

gala.de

Mehr zum Thema