Bill Kaulitz: Er startet solo durch

Ist das das Aus für "Tokio Hotel"? Frontmann Bill Kaulitz konzentriert sich derzeit unter dem Namen BILLY auf seine Solokarriere

Mit über sieben Millionen verkauften Tonträgern weltweit zählt "Tokio Hotel" zu den kommerziell erfolgreichsten deutschen Musikgruppen der letzten Jahre. Während es um die Band aus Magdeburg still geworden ist, widmet sich Frontmann und Paradiesvogel Bill Kaulitz, 26, seiner Solokarriere. Am 29. April erscheint unter Kaulitz' neuem Künstlernamen BILLY der erste Song "Love Don't Break Me" seiner Solo-EP "I'm not Ok".

"Was ich geil finde"

Die EP wird fünf neue Songs enthalten und Kaulitz' persönliche Lebensgeschichte und seine schmerzhafte Suche nach der Liebe zum Thema haben. Bereits der erste Song spiegelt als "minimalistisch angelegte Elektro-Ballade" den neuen Sound wider. "Ich wollte einfach ins Studio gehen und neue Sounds machen, ohne mich kreativ einzuschränken", so Kaulitz. "Der Fokus lag darauf, etwas zu kreieren, etwas zu erschaffen, was ich geil finde."

"Love Don't Break" sei dabei Teil eines "Multi-Media-Hybrid-Kunstprojekts", das neben dem Song aus einem Schwarz-Weiß-Kurzfilm sowie einem Bildband mit ausgewählten Bildern aus dem Film und einer Serie mit großformatigen Kunstdrucken bestehe. "Ich wollte keinen herkömmlichen Release für mein erstes Soloprojekt", erklärt Bill Kaulitz die Intention dahinter. "Ich brauchte die Freiheit, alle Facetten meines Lebens wie die Leidenschaft für Kunst und Mode auszuleben und miteinander zu verbinden. Ein reiner Musikrelease würde meiner Vision als Solokünstler nicht gerecht werden."

"Tokio Hotel"

Drummer wird Papa

Gustav Schäfer
Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche