VG-Wort Pixel

Berlinale 2021 Sommerausgabe der Berlinale ist eröffnet

Iris Berben und Ulrich Matthes bei der Eröffnung des Sommer Specials der Berlinale.
Iris Berben und Ulrich Matthes bei der Eröffnung des Sommer Specials der Berlinale.
© 2021 Tristar Media
Ein Hauch von Normalität weht durch Deutschland: Am Mittwochabend wurde feierlich das Sommer Special der Berlinale eröffnet.

Endlich wieder Festival-Stimmung in Deutschland: In Berlin ist am Mittwochabend mit einer feierlichen Gala das Summer Special der 71. Internationalen Filmfestspiele Berlin eröffnet worden. Es ist das erste große Kulturevent in Deutschland seit Ausbruch der Corona-Pandemie im Frühjahr des vergangenen Jahres. Auf der Museumsinsel wurde für den Start der Berlinale hierfür eigens ein Open-Air-Kino errichtet, in dem 450 Gäste Platz nahmen.

Unter anderem waren die Schauspielerinnen Iris Berben (70) und Natalia Wörner (53), Kollege Ulrich Matthes (62), die Darstellerin und Regisseurin Maria Schrader (55) unter den Gästen. Aus der Politik nahmen zum Beispiel Ministerin Julia Klöckner (48, CDU) und Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth (66, Bündnis 90/Die Grünen) sowie der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller (56, SPD) teil. "Wir wollen uns von der Sommerstimmung in Berlin inspirieren lassen", sagte der Künstlerische Direktor Carlo Chatrian (49) in seiner Ansprache laut rbb.

Nach der Eröffnungszeremonie mit zahlreichen Reden der Verantwortlichen, wurde der Gala-Beitrag "The Mauritanian" von Kevin Macdonald (53) gezeigt. Insgesamt können Filmbegeisterte bis zum 20. Juni 126 Filme in 16 Open-Air-Kinos bestaunen. Herz des Festivals ist in diesem Jahr nicht der Potsdamer Platz, sondern eben jenes neu gestaltete Open-Air-Kino auf der Museumsinsel. Am 13. Juni werden dann die Silbernen und der Goldene Bär verliehen.

SpotOnNews

Gala entdecken