Berlinale 2020: Diese Stars beehren die Hauptstadt

Jubiläum für die Berlinale: Zur 70. Ausgabe werden in der deutschen Hauptstadt jede Menge Stars - national wie international - erwartet.

Helen Mirren erhält 2020 den Goldenen Ehrenbär für ihr Lebenswerk

Vom 20. Februar bis 1. März 2020 finden die 70. Internationalen Filmfestspiele Berlin statt. Das große Jubiläum verantwortet eine neue Doppelspitze: Carlo Chatrian (geb. 1971) als künstlerischer Direktor und Mariette Rissenbeek (geb. 1956) als Geschäftsführerin. Dieter Kosslick (71), der die Berlinale seit 2001 geleitet hat, feierte 2019 seinen Abschied. Welche Stars werden im Jahr eins nach Kosslick erwartet?

Die Berlinale-Jury und eine Queen

Den Vorsitz der Jury hat 2020 der britische Schauspieler und Oscar-Preisträger Jeremy Irons (71, "Die Affäre der Sunny von B.") übernommen. Zu den weiteren Jurymitgliedern zählen die französisch-argentinische Schauspielerin Bérénice Bejo (43, "The Artist"), die deutsche Produzentin Bettina Brokemper, die palästinensische Regisseurin Annemarie Jacir (46), der US-amerikanische Drehbuchautor und Regisseur Kenneth Lonergan (57, "Manchester by the Sea"), der italienische Schauspieler Luca Marinelli (35) sowie der brasilianische Filmkritiker, Regisseur und Programmer Kleber Mendonca Filho (51).

Daniela Büchner

Ihre Zwillinge haben den Tod von Papa Jens noch nicht verstanden

Daniela und Jens Büchner
Der Tod von Jens Büchner (†49) jährt sich im November zum ersten Mal. Vor allem für die beiden Kleinsten ist der Tod ihres Papas schwer zu begreifen.
©VOX / Gala

Eine besondere Ehre wird Dame Helen Mirren (74, "Die Queen") zuteil. Der britischen Schauspielerin und Oscar-Preisträgerin ist das Filmprogramm der Hommage gewidmet, außerdem erhält sie den Goldenen Ehrenbären für ihr Lebenswerk.

Hollywood-Glanz: von Javier Bardem bis Sigourney Weaver

Zur Eröffnung der Berlinale feiert "My Salinger Year" mit Sigourney Weaver (70, "Avatar - Aufbruch nach Pandora"), Margaret Qualley (25, "Once Upon a Time... in Hollywood"), Douglas Booth (27, "Stolz und Vorurteil und Zombies") und "Gilmore Girls"-Star Yanic Truesdale (49) Weltpremiere, die allesamt angekündigt sind.

Im Wettbewerb ist etwa "The Roads Not Taken" zu sehen. Die Weltpremiere des Films bringt unter anderem die Schauspieler Javier Bardem (50, "No Country for Old Men"), Elle Fanning (21, "Maleficent - Die dunkle Fee") und Salma Hayek (53, "Frida") nach Berlin. Willem Dafoe (64, "Van Gogh - An der Schwelle zur Ewigkeit") feiert mit dem Wettbewerbsfilm "Siberia" ebenfalls Weltpremiere.

"Minamata" läuft im Berlinale Special. Das Drama ist der neue Film mit Johnny Depp (56, "Fluch der Karibik"), bei dem er auch als Produzent mitwirkte. Der Hollywoodstar wird zur Weltpremiere in Berlin kommen, ebenso sein Co-Star Bill Nighy (70, "Tatsächlich... Liebe").

Italien-Star Roberto Benigni (67, "Das Leben ist schön") lässt sich die internationale Premiere von "Pinocchio" nicht entgehen, bei dem Matteo Garrone (51, "Dogman") Regie führte. Frankreichs Export-Liebling Omar Sy (42, "Ziemlich beste Freunde"), hat seinen neuen Film "Police" ("Bis an die Grenze") im Gepäck, Weltpremiere inklusive.

Deutsche Promis: Lars Eidinger, Jella Haase und mehr

Mit "Berlin Alexanderplatz" feiert ein deutsch-niederländischer Film im Wettbewerb Weltpremiere. Es werden unter anderem die Hauptdarsteller Welket Bungué (32), Jella Haase (27) und Joachim Król (62) vor Ort sein.

Lars Eidinger (44, "Babylon Berlin") ist im Berlinale-Wettbewerb gemeinsam mit Nina Hoss (44, "Das Vorspiel") im Schweizer Beitrag "Schwesterlein" zu sehen. Auch "Undine" mit Paula Beer (25) läuft im Wettbewerb.

Im Panorama der Berlinale feiert das Drama "Exil" Premiere, in Anwesenheit der Schauspieler Misel Maticevic (50) und Sandra Hüller (41, "Toni Erdmann").

Komikerin Annette Frier (46) leiht im neuen Disney-Pixar-Abenteuer "Onward: Keine halben Sachen" der alleinerziehenden Mutter Laurel Lightfoot ihre Stimme. Sie stellt den Animationsfilm in Berlin vor.

Berlinale Series: von Cate Blanchett bis Jason Segel

Nicht nur Filme gibt es im Rahmen der Berlinale zu sehen. Berlinale Series punktet 2020 mit einem durchaus hochkarätigem Staraufgebot. "How I Met Your Mother"-Star Jason Segel (40) zeigt die ersten beiden Episoden seiner neuen Serie "Dispatches from Elsewhere".

Die australische Serie "Stateless" stellen unter anderem Oscar-Gewinnerin Cate Blanchett (50, "Blue Jasmine"), Yvonne Strahovski (37, "The Handmaid's Tale - Der Report der Magd"), Jai Courtney (33, "Suicide Squad") und Dominic West (50, "The Affair") vor.

Für die Musical-Dramaserie "The Eddy" reisen unter anderem André Holland (40, "Moonlight"), Joanna Kulig (37, "Cold War - Der Breitengrad der Liebe") und Amandla Stenberg (21, "The Hate U Give") an. Die Idee stammt von keinem Geringeren als Oscar-Gewinner Damien Chazelle (35, "La La Land"), der aber nicht nach Berlin kommt.

Ein zusätzliches Serienschmankerl läuft ebenfalls im Berlinale Special: "Hillary". Die Porträtierte, Hillary Rodham Clinton (72), einst First Lady und Außenministerin der USA, wird die vierteilige Dokuserie höchstpersönlich nach Berlin bringen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche