Berlinale: Schlaflos in Berlin

"Blue Hour - Die Party", "Movie meets Media", "Studio Babelsberg Night" - am zweiten Berlinale-Tag feierten sich die Promis durch die Hauptstadt. Und auch ein bisschen Hollywood-Glanz war mit dabei

Qual der Wahl: gepflegtes Get-together der Medienschaffenden, großes Aufeinandertreffen der Jungschauspieler oder doch die exklusive Party mit Hollywood-Flair im angesagten "Soho House"? Gala.de konnte sich nicht entscheiden und schnupperte in alle drei Veranstaltungen.

1. Station: "Blue Hour - Die Party" im Museum für Kommunikation

Was für eine imposante Kulisse: Im Museum für Kommunikation in der Leipziger Straße standen aber an diesem Abend nicht etwa der erste Telefonapparat oder die berühmteste Briefmarke der Welt im Mittelpunkt, sondern die deutsche Filmprominenz selbst : "Tatort"-Kommissar Axel Milberg und seine Frau Judith waren extra aus München angereist, genauso wie Filmproduzent und Veronica-Ferres-Ex Martin Krug mit seiner Freundin, Model Julia Trainer. Gut gelaunt unterhielt sich das Paar mit Sophia Thomalla, ihrer Mutter Simone Thomalla, sowie deren Ex-Freund Sven Martinek.

Alexander Herrmann im Interview

Die Wahrheit über den Jury-Zoff bei "The Taste"

Alexander Herrmann
Alexander Herrmann befindet sich mitten in der siebten Staffel "The Taste" und ist aufgeregt, als wir ihn auf dem roten Teppich treffen.
©Gala

Schauspieler Detlef Buck genoss den guten Weißwein und prostete seinen vorbeieilenden Schauspielkollegen zu. Jessica Schwarz posierte für die zahlreichen Fotografen, Bettina Zimmermann und Kai Wiesinger warfen sich verliebte Blicke zu und hielten sich an den Händen fest, um sich zwischen den rund 1000 Gästen nicht zu verlieren.

"Verbotene Liebe"-Hexe Miriam Lahnstein alias Tanja von Lahnstein verriet Gala.de, wie es bei ihr beruflich weitergehen könnte. Schließlich wird die beliebte Daily Soap nach 20 Jahren und 4647 Folgen wegen schwacher Quoten jetzt nur noch als Weekly gezeigt. Bislang sind aber erst 15 Folgen gedreht worden; wie lange "Verbotene Liebe" also im Programm bleibt, steht noch nicht fest. Miriam Lahnstein, die von Anfang an als böse Gräfin vor der Kamera steht, sagte zu Gala.de: "Ich habe ein abgeschlossenes Psychologiestudium. Falls es mit der Schauspielerei nicht weitergehen sollte, könnte ich mir vorstellen, als Therapeutin zu arbeiten."

2. Station: "Movie meets Media" im "Ritz Carlton"-Hotel

Die Party ist in vollem Gange, die prominenten Gäste von A wie Natalia Avelon ("Das wilde Leben") bis Z wie Dennenesch Zoudé ("Meine Heimat Afrika") tanzten auf dem Parkett zu heißen Beats von DJ Rick Maneira, versammelten sich am Büffet oder in der Lounge des Luxus-Uhrenherstellers "Hublot".

Hingucker des Abends: "DSDS"-Sternchen Sarah Engels zeigte sich strahlend mit ihrem süßen Drei-Monats-Bäuchlein. Der werdende Papa Pietro Lombardi legte immer wieder stolz und beschützend seinen Arm um Frau und Babybauch und sagte zu Gala.de: "Ich kann es kaum erwarten, Papa zu werden!" Bis Juni wird sich der 22-Jährige aber wohl noch gedulden müssen, dann nämlich soll der kleine Spross erst zur Welt kommen. Seiner Frau zuliebe verzichtete Lombardi an diesem Abend auf Alkoholisches, und auch Ex-"GZSZ"-Star Susan Sideropoulos hielt sich zurück: "Ich bin morgen auf der Hochzeit meiner Freundin, und da muss ich natürlich fit sein", so die 34-Jährige zu Gala.de.

3. Station: "Studio Babelsberg Night" im "Soho House"

Berlin Opening Night

Das steckt hinter den Looks der Stars

Julia Dietze zählte mit ihrem knallroten Outfit von Porsche Design zu den Hinguckern des Abends. In Sachen Stil schaut sie am liebsten bei Katherine Hepburn und Cate Blanchett ab - doch auch Joaquin Phoenix mit seinen legeren, verwegenen Looks liegt hoch im Kurs.

1

Highlight des Abends war die streng limitierte Aftershow-Party zur Premiere von "Queen of the Desert". Hauptdarsteller James Franco war in die Hauptstadt gekommen, um zusammen mit seinen Film-Kollegen Nicole Kidman und Damian Lewis den neuen Film vorzustellen. Im "Soho House" lehnte der Schauspieler lässig an der "Grey Goose"-Bar, umzingelt von jungen Frauen, die auch einmal mit einem waschechten Hollywood-Star sprechen wollten. Nachdem sich der 36-Jährige mit einem charmanten Lächeln den Fragen seiner Fans gestellt hatte, verbrachte er den Rest des Abends mit Schauspiel-Kollegin Courtney Love. Sehnlichst erwartet wurde den ganzen Abend Oscar-Preisträgerin Nicole Kidman. Leider ließ sich die 47-Jährige nicht mehr auf der Party blicken. Die Sehnsucht nach Töchterchen Sunday-Rose und Ehemann Keith Urban war wohl groß, denn Kidman stieg direkt nach dem Red-Carpet-Marathon in den Flieger zu ihren Liebsten.

Internationale Filmfestspiele Berlin

Die besten Bilder der Berlinale

Der Goldene Bär geht an Regisseur Jafar Panahi für seinen Film "Taxi". Der iranische Regimekritiker darf das Land nicht verlassen, deshalb nimmt seine Nichte Hana Saeidi die Trophäe entgegen.
Dieses Bild ist dabei entstanden, das der Regisseur bei Instagram teilt.
Ebenfalls beste Regie: Malgorzata Szumowska freut sich über den Silbernen Bären für "Body".
Suchbild: Cate Blanchett "versteckt" sich in der Blumen-Dekoration.

25

Auch Oscar-Preisträger Christoph Waltz war mit seiner Frau, der Kostümbildnerin Judith Holste, unter den Feiernden. Er lächelte zwar freundlich, mehr als ein kurzes Zunicken war dem 58-Jährigen aber nicht zu entlocken.

Erfolgs-Regisseur Til Schwieger war den ganzen Abend umringt von Kollegen und Freunden. Kein Wunder, dass ihm jeder gratulieren wollte, schließlich ist seiner neuester Kinofilm "Honig im Kopf" momentan der absolute Kassenschlager.

Auch gut gelaunt: Topmodel Toni Garrn, begleitet von Mama Anja, die auch gleichzeitig Tonis Managerin ist. Im funkelnden Paillettenkleid von Marc Jacobs und lässig zurückgebundenen Haaren zog die 22-Jährige alle Blicke auf sich. Kein Wunder, schließlich ragte sie mit ihrem 1,81 Meter großen Körper auf mindestens Zwölf-Zentimeter-Pumps aus der Menge heraus. Toni zu Gala.de: "Die Schuhe bringen mich um, ich halte es kaum mehr aus." Zu später Stunde hüpfte dann eine ausgelassene Toni mit wippendem Pferdeschwanz über die Tanzfläche. Ein Blick auf ihre Schuhe, erklärte auch wieso: Die Stilettos hatte die Blondine kurzerhand gegen ein paar weiße Sneakers getauscht. Ganz schön lässig, Toni!

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche