Berlin I Love You: Til Schweiger feiert mit Mickey Rourke

Ihre Ode an Berlin ist fertig: Til Schweiger, Mickey Rourke und Toni Garrn haben zusammen den Drehschluss von "Berlin, I Love You" gefeiert.

Nachdem bereits Paris und New York ein Spielfilm gewidmet wurde, ist nun auch die filmische Liebeserklärung an die deutsche Hauptstadt im Kasten. Den Drehschluss zu "Berlin, I Love You" nutzten Regisseur Til Schweiger (53) und zwei der prominentesten Darsteller, "The Westler" Mickey Rourke (65) und "You Are Wanted"-Star Toni Garrn (25), für einen gemeinsamen Schnappschuss.

Wie seine beiden Vorgänger "Paris, je t'aime" und "New York, I Love You" wird auch die Berlin-Version mehrere Liebesgeschichten in Episodenform erzählen, neun an der Zahl. Rourke und Garrn sind daher nur zwei der zahlreichen internationalen und nationalen Stars. Auch Helen Mirren (72), Keira Knightley (32), "Rogue One"-Held Diego Luna (37), Luke Wilson (46), Patrick Dempsey (51) und Sibel Kekilli (37) sind Teil des noch mit weiteren Stars gespickten Casts.

Pascal Hens

Über seine Tanzpartnerin bei der "Let's Dance Live Tournee 2019"

Pascal Hens und Ekatarina Leonova bei "Let's Dance 2018"
Vor "Let's Dance"-Gewinner Pascal Hens steht eine neue Herausforderung: Die RTL-Sendung geht im November auf Live-Tour und er muss ohne Tanzpartnerin Ekatarina Leonova aufs Parkett.
©Gala

Aber nicht nur vor der Kamera, sondern auch auf dem Regiestuhl von "Berlin, I Love You" herrschte viel Betrieb. Mit Schweiger inbegriffen zeichneten sich insgesamt neun Regisseure und Regisseurinnen für den Streifen verantwortlich, etwa Dianna Agron ("Ich bin Nummer Vier") oder Peter Chelsom ("Den Sternen so nah").

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche