Ben Tewaag: Uschi-Glas-Sohn bei "Promi Big Brother"

Die offiziellen Teilnehmer der diesjährigen Staffel von "Promi Big Brother" formieren sich. Ein weiterer Mitbewohner ist Ben Tewaag, der vor allem für seine Ausraster bekannt ist

Es war seit einigen Wochen ein offenes Geheimnis, jetzt ist es allerdings offiziell. Skandal-Promi und Uschi-Glas-Sohn Ben Tewaag (40, "313") wird am kommenden Freitag, ab 20:15 Uhr, an der neuen Staffel "Promi Big Brother" teilnehmen. Das gab der Sender Sat.1 in einem Video bekannt. Es gäbe wenige Dinge, die er im Container vermissen werde, sagte Tewaag in einem Statement. Außer Musik, die er sehr liebe.

"Promi Big Brother"

Das sind die Kandidaten

Désirée Nick bringt den nötigen Pfeffer ins Haus. "'Promi Big Brother' wird sehr explosiv, weil unter den Protagonisten ein Bildungsgefälle herrscht", schätzt sie die Situation sofort richtig ein. Der ehemaligen Dschungelkönigin von RTL würde auch die "Big Brother"-Krone gut stehen.
Koks und Sex-Eskapaden sind Geschichte: Partykönig Michael Ammer lebt jetzt im Elbdorf und geht eigentlich nicht mehr feiern. Bei "Promi Big Brother" trägt er sicher zur Unterhaltung bei, sobald er aus dem Nähkästchen von früher plaudert.
Der österreichische Ex-Tennisprofi Daniel Köllerer kann sicher vor allem mit seinem durchtrainierten Körper bei den Zuschauern punkten. Das weiß er sicher, denn in der ersten Sendung duscht Köllerer bereits völlig hüllenlos.
Sarah Nowak blitzte beim "Bachelor" ab, fand danach jedoch im "Playboy" ihre Bewunderer. Warum sie ins "Promi Big Brother"-Haus einzieht? "Weil ich voll drauf stehe, Herausforderungen anzugehen, neue Abenteuer, neue Menschen ennenzulernen."

13

Ein neues Image für den Rüpel?

Ihm sei klar, dass er im Big-Brother-Haus sehr viel Privatsphäre preisgeben müsse: "Ich habe aber keine Angst davor", sagte der 40-Jährige. Er sei ein ehrlicher Mensch, müsse keine Rollen spielen, was auch überhaupt nicht seine Art wäre. Der Hauptgrund für seinen Einzug sei, dass er selbst wieder das Steuer über seine Außendarstellung in der Presse in die Hand nehmen möchte. "Ich hoffe, dass es für alle Beteiligten lustig wird. Es ist ja eine gemeinsame Erfahrung, die man wohl nie vergessen wird", so Tewaag weiter über seinen Einzug.

In den letzten Tagen bestätigte der Sender die ersten Kandidaten: "Goldener Reiter"-Sänger Joachim Witt, 67, Playmate Cathy Lugner, 36, Designerin Natascha Ochsenknecht (53, "Augen zu und durch") und Ex-Fußballprofi Mario Basler, 47, sind neben Tewaag fix. Bei den weiteren sieben Kandidaten hüllt sich Sat.1 bisher noch in Schweigen. Glaubt man allerdings übereinstimmenden Medienberichten, werden neben den Fünfen unter anderem auch noch Skandalnudel Edona James, Protz-Prinz Marcus von Anhalt und "Eis am Stiel"-Star Zachi Noy einziehen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche