VG-Wort Pixel

The Batman Ben Affleck verzichtet auf Regie


Ben Affleck schmeißt hin: Der Schauspieler wird nun nicht mehr Regie bei "The Batman" führen, wie er nun mitteilt

Regisseur, Produzent und Hauptdarsteller in Personalunion. Da hat sich Ben Affleck (44, "Argo") offenbar zu viel aufgehalst - und das nun auch eingesehen. Weil er "nicht alle Jobs, auf dem benötigten Level machen kann" gibt Affleck nun die Regie von "The Batman" ab. Er bleibt aber weiterhin der Held und Produzent des Solo-Abenteuers des Dunklen Ritters.

Affleck stellte in einem Interview mit "Variety" klar, dass er weiterhin viel Lust auf den Streifen hat: "Ich bin immer noch dabei und wir machen diesen Film, aber momentan suchen wir nach einem Regisseur. Ich stehe weiter voll hinter diesem Projekt und freue mich, es für die Fans auf der Welt mit Leben zu füllen."

Es gibt schon Wunschkandidaten

Somit gehen Affleck und die Produktionsfirma Warner gemeinsam auf die Suche nach einem passenden Regisseur. Und laut "Variety" wurde intern bereits eine Liste mit Wunschkandidaten erstellt. Insidern zufolge soll unter anderem Matt Reeves ("Planet der Affen: Revolution") auf der Liste stehen. Das Branchen-Portal "Deadline" brachte zudem Matt Ross ("Captain Fantastic") als weiteren Kandidaten ins Spiel.

Hat sein Rücktritt andere Gründe?

Dass dieser Schritt in Wahrheit einen ganz anderen Hintergrund hat, scheint aber nicht der Fall zu sein. Wie "Variety" unter Berufung auf anonyme Quellen weiter berichtet, wurde dieser Schritt einzig und allein zum Wohle des Films getroffen und nicht, weil sich Afflecks letzter Gig als Regisseur von "Live by Night" zu einem Flop entwickelt hat. In Deutschland flimmert das Gangsterepos ab dem 2. Februar über die Leinwände. Einen offiziellen Starttermin für "The Batman" gibt es bislang noch nicht.

SpotOnNews

Mehr zum Thema