Ben Affleck: Er verabschiedet sich von Batman

In der Rolle des Batman war Ben Affleck unter Fans nicht unumstritten. Jetzt hat er offiziell das Superhelden-Cape an den Nagel gehängt.

Ben Affleck, hier bei der Premiere von "Justice League", wird nicht mehr Superheld Batman spielen

Bereits seit Ende Januar stand fest, dass Ben Affleck (46, "Justice League") wohl nicht mehr in die Rolle von Batman schlüpfen wird. Jetzt hat der Schauspieler in der Talkshow von US-Moderator und Comedian Jimmy Kimmel (51) noch einmal ganz offiziell als Superheld abgedankt. "Ich schätze, ich bin nicht Batman", scherzte Affleck in Anlehnung an den legendären Satz des Helden.

Wie bei US-Sportlern

Zusammen schickten Affleck und Kimmel das Cape von Afflecks Batman in Richtung Studiodecke, so wie es in vielen US-Sportarten für gewöhnlich mit Trikots gemacht wird, wenn die Rückennummer legendärer Athleten nicht mehr vergeben werden soll.

Die Rolle des Batman wird hingegen natürlich wieder vergeben. Ende Januar hatte das Branchenportal "Deadline" berichtet, dass im für Sommer 2021 geplanten Film "The Batman" ein jüngerer Held im Fokus stehen soll und Affleck deswegen nicht mehr dabei sei. Ein neuer Hauptdarsteller soll noch nicht gefunden sein, dafür der Regisseur für das Projekt. Matt Reeves (52) soll für den Film verantwortlich sein. Affleck zeigte sich auf Twitter nicht beleidigt. Damals schrieb er: "Ich freue mich auf #TheBatman im Sommer 2021 und darauf, zu sehen, wie Matt Reeves' Vision Wirklichkeit wird.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche