Barbra Streisand: Oscar-Auftritt nach 36 Jahren

Barbra Streisand wird bei den diesjährigen "Academy Awards" singen - das tat sie zuletzt im Jahr 1977. Sie verstärkt die Riege hochkarätiger angekündigter Künstler bei der Gala, unter ihnen Adele und Norah Jones

Barbra Streisand, 70, tritt bei der Oscar-Verleihung am 24. Februar auf. Das gab die "Academy of Motion Picture Arts and Sciences" am Mittwoch (30. Januar) bekannt.

Zuletzt hat die Musikerin ("Woman In Love") 1977 bei der glamourösen Gala gesungen - damals gab sie den Song "Evergreen" aus "A Star Is Born" zum besten. 1977 trat Streisand aber nicht nur auf, sie holte sich für 'Evergreen" auch gleich den Oscar für den besten Original-Song ab.

Die Produzenten der Show, Craig Zadan und Neil Meron, schwärmen in einem Statement: "Wie sollte die Fernsehübertragung eines Abends, der die Kunst in Film und Musik feiert, ohne Barbra Streisand komplett sein? Wir fühlen uns geehrt, dass sie eingewilligt hat, auf den diesjährigen Oscars eine spezielle Performance hinzulegen - zum ersten Mal nach 36 Jahren.

In den letzten 36 Jahren schwänzte Streisand die Veranstaltung allerdings nicht wirklich - sie griff nur nie zum Mikrofon um zu singen. Bei den 75. "Academy Awards" überreichte die Entertainerin dem Rapper Eminem einen Oscar für seinen Song "Loose Yourself". Vor drei Jahren dann gab sie den Preis für beste Regie an Kathryn Bigelow, 61, für den Film "Tödliches Kommando - The Hurt Locker". Dies Jahr kann es zum Wiedersehen der Damen kommen, denn Bigelows "Zero Dark Thirty" ist als bester Film nominiert.

Mit ihrer Live-Performance sieht sich Barbra Streisand am Oscarabend in bester Gesellschaft, denn auch Adele (24, "Someone Like You") und Norah Jones (33, "Come Away With Me") werden auftreten. Adele wird "Skyfall" performen, ihren Song zum gleichnamigen "James Bond"-Film. Jones wird "Everybody Needs a Best Friend" aus der Komödie "Ted" zum besten geben. Dies Lied wurde übrigens von Oscar-Gastgeber Seth MacFarlane mitgeschrieben.

2013 wird sowieso eine Oscar-Gala mit Musikschwerpunkt: Es ist ein Tribut an Filmmusicals geplant. Mit "Les Misérables" ist auch in diesem Jahr ein solches in der Konkurrenz um den Filmpreis. Ein zweiter Tribut ist zu Ehren des 50-jährigen Jubiläums der Filme um den Agenten James Bond geplant.

Barbra Streisand ist übrigens zweifache Oscar-Gewinnerin: Schon 1969 nahm sie die goldene Statue als beste Schauspielerin für ihre Darbietung in "Funny Girl" mit nach Hause, 1977 dann die zweite Auszeichnung.

Rückblick

Barbra Streisand 1977 bei den Oscars

Barbara Streisands Auftritt 1977 bei den Oscars

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche